Vladimir Leonov: Erste Testfahrt mit MV Agusta

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Der Russe bleibt 2014 dem Yakhnich Team treu. Nach einer Operation wird sich Vladimir Leonov intensiver mit der MV Agusta F3 beschäftigen.

Vladimir Leonov fuhr eine ordentliche Saison 2013, insbesondere in der zweiten Saisonhälfte konnte der Yamaha-Pilot Highlights setzen. Platz 3 in Imola sein bestes Resultat, einige Stürze verhinderten aber eine bessere WM-Platzierung (Platz 10). Das Unheil begann bereits auf Phillip Island, als er sich bei einem Ausrutscher das Knie verletzte.

Obwohl das zweite Saisonmeeting (Aragon) erst sieben Wochen später Mitte April stattfand, entschied sich der 26-Jährige gegen eine Operation und klagte die gesamte Saison über Schmerzen. Erst nach dem Finale in Jerez unterzog sich Leonov dem Eingriff und will nach nur drei Wochen Pause wieder auf dem Motorrad sitzen.

In der nächsten Woche wird der Moskauer in Jerez erstmals die MV Agusta F3 fahren. «Ich mag die F3, ich konnte bei einem Rennen Probe sitzen», sagt der Russe. «Allerdings kann ich es nicht erwarten, sie jetzt zu fahren. Es ist gut für mich, dass ich mit demselben Team und derselben Crew weiter machen kann. Ich bin zuversichtlich, dass wir ein paar gute Resultate zusammen bringen werden.»

Übrigens: Leonov engagiert sich in Russland in diversen sozialen Projekten. Einem ärmlich ausgestatteten Waisenhaus übergab er kürzlich einen Küchenherd sowie eine Waschmaschine. Einige der Kinder waren im Juli zu Besuch auf dem Moskau Raceway.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 05:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 06:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 28.11., 07:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE