Heute vor einem Jahr starb Andrea Antonelli

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM
Der 21. Juli 2013 ging als Trauertag in die Geschichte der Supersport-WM ein. Der Italiener Andrea Antonelli wurde im Regenrennen von Moskau überfahren und erlag seinen Verletzungen.

Das Supersport-Rennen in Moskau heute vor einem Jahr wurde in der zweiten Runde nach einem schweren Unfall des Italieners Andrea Antonelli (GoEleven Kawasaki) abgebrochen. Lorenzo Zanetti konnte in der Gischt dem am Boden Liegenden nicht ausweichen. Er erwischte seinen Landsmann mit dem Vorderrad seiner Honda am Hals, dieser erlitt einen Schädelbasisbruch.

45 Minuten versuchten die Ärzte verzweifelt das Leben von Antonelli zu retten – vergeblich. Andrea Antonelli aus Castiglion del Lago in Italien wurde nur 25 Jahre alt.

Es war der erste tödliche Unfall im Rahmen der Superbike-WM seit Craig Jones am 4. August 2008 in Brands Hatch. Glücklicherweise der bis heute letzte.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Fr. 22.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 22.01., 09:00, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
  • Fr. 22.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr. 22.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 22.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 16:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr. 22.01., 16:45, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6AT