Phillip Island: MV Agusta schreibt Geschichte!

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Jules Cluzel vor Lorenzo Zanetti: Doppelsieg für MV Agusta auf Phillip Island

Jules Cluzel vor Lorenzo Zanetti: Doppelsieg für MV Agusta auf Phillip Island

MV Agusta feierte beim Saisonauftakt der Supersport-WM auf Phillip Island mit Jules Cluzel und Lorenzo Zanetti einen Doppelsieg. Sofuoglu nur Sechster, Dominic Schmitter starker Neunter. Keine Punkte für Kevin Wahr.

Das erste Saisonrennen der Supersport-WM 2015 endete mit Jules Cluzel als nicht unerwarteten Sieger. Dass aber auch sein MV Agusta-Pilot Lorenzo Zanetti als Zweiter mit auf das Podium stieg, damit war nicht unbedingt zu rechnen. Es ist der erste Doppelsieg für den italienischen Hersteller seit über 40 Jahren!

Als Dritter stieg Honda-Pilot Gino Rea auf das Podium, der sich erst Anfang der Woche eine lockere Schraube aus Fuss entfernen liess.

Kawasaki-Star Kenan Sofuoglu hatte von der ersten Runde an Probleme, den Speed der schnellen MV Agusta mitzugehen. Der Türke musste hohes Risiko eingehen und fiel dennoch mit jeder Runde ein wenig zurück. In Runde 6 brachte sich der 30-Jährige selbst um ein Top-Ergebnis, als er neben die Strecke geriet und von Platz 3 auf Position 18 zurückfiel. Bis ins Ziel kämpfte sich Sofuoglu noch auf Rang 6 nach vorne.

Solide Ergebnisse fuhren die Honda-Piloten Kyle Smith (4.) und Ratthapark Wilairot (5.) ein. Bester Wildcard-Pilot wurde der australische Supersport-Champion Aiden Wagner auf Rang 13.

Ein sehr starkes Rennen fuhr der Schweizer Dominic Schmitter. Von Platz 9 gestartete Kawasaki-Pilot kam als Zehnter aus der ersten Runde und war bis kurz vor Schluss mit mehreren Piloten in Positionskämpfe verwickelt. Zeitweise fiel der 20-Jährige bis Platz 12 zurück, setzte sich im Ziel als Neunter durch. Bravo.

Weniger gut verlief das Rennen in Australien für den Deutschen Kevin Wahr. Von Startplatz 17 kämpfte der SMS Honda-Pilot tapfer und erreicht in Runde 8 zwar auch die Punkteränge, auf dem Zielstrich verpasste er den letzten WM-Punkt jedoch um 0,5 sec knapp.

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm