Ben LaMay zu fett: «Für die 250er müssen Kilo runter»

Von Frank Quatember
Supercross
Ben LaMay will für seinen neuen Job einige Kilos abspecken

Ben LaMay will für seinen neuen Job einige Kilos abspecken

Nach seinem Sieg am Freitag beim ADAC Supercross Dortmund lag US-Boy Ben LaMay auf Kurs Gesamtsieg. Doch die Stürze zweier Kontrahenten zerstörten seinen Traum.

Er wäre so gern «König von Dortmund» geworden, doch am Ende reichte es für den Schützling von Motorradhändler Klaus Meyer nur zum dritten Rang beim prestigeträchtigen Rennen in der Westfalenhalle. Der ganz große Wurf blieb aus, auch weil der Amerikaner von Fehlern seiner Gegner eingebremst wurde.

LaMay: «Am Freitag war ich sehr stolz, als ich ganz oben stand. Im Vorlauf und auch im Halbfinale habe ich es easy angehen lassen, auch weil ich ja noch zwei harte Renntage vor mir hatte. Im Finale hab ich die Taktik geändert, bin voll auf Angriff gefahren und konnte dann den Sieg locker nach Hause fahren. Damit lag ich auf Rang 2 vor meinem Freund Jace Owen. Der Samstag lief bis zum Finale genau nach Plan, doch als sich Aranda in der ersten Kurve direkt vor mir hinlegte, konnte ich nicht mehr ausweichen und musste als Letzter das Rennen aufnehmen. Mehr als Platz 6 war auf der sehr weichen und komplizierten Strecke nicht drin, damit waren meine Hoffnungen auf den Gesamtsieg so gut wie gestorben. Und auch am Sonntag lief es nicht optimal, mein Start im Finale war zwar gut, aber ich verlor Zeit, als Thury stürzte und ich um ihn herumfahren musste. So waren alle Favoriten vor mir und ich konnte nichts mehr tun.»

Zeit für Erholung bleibt nicht, Ben LaMay wird bereits dieses Wochenende in Baltimore sein nächstes Rennen bestreiten. «Ich hab in allerletzter Sekunde noch einen Deal mit dem Honda Team TiLube/TUF Racing Honda unterzeichnet und werde zum ersten Mal die Arenacross-Serie bestreiten. Lustigerweise gemeinsam mit Jace Owen, der beim selben Team einen Vertrag hat, das wird sicher eine unterhaltsame Saison. Es war aber auch finanziell keine schwere Entscheidung für mich, das Angebot vom Team war sehr gut. Seit Weihnachten habe ich deshalb nur auf der 250er Honda trainiert und bin dabei auch noch heftig abgeflogen. Natürlich wird es in den nächsten Monaten hart für mich, schließlich bin ich viel zu groß für die 250er. Deshalb hab ich zu Weihnachten auch Geschenke bekommen, die alle mit Fitness und Diät zu tun haben, denn ich muss so schnell wie möglich einige Kilogramm an Gewicht verlieren.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Mo. 25.01., 23:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 23:10, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 23:40, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 26.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE