Fahrer 2019: Zwei Frauen, zwei Deutsche, ein Chilene

Von Kay Hettich
Die Supersport-WM 300 2019 formiert sich

Die Supersport-WM 300 2019 formiert sich

Obwohl die neue Saison der Supersport-WM 300 erst im April 2019 in Aragón beginnt, stehen bereits 16 Fahrer fest. Neben zwei Frauen und zwei Deutschen wird erstmals in der WM-Geschichte einen Fixstarter aus Chile geben.

Während das für 2015 geplante Meeting der Superbike-WM in Chile auf dem Autódromo Internacional Codegua kolossal scheiterte, gelang zumindest einem aus Chile stammenden Rennfahrer der Sprung als Stammfahrer in die Weltmeisterschaft. Der 19-jährige Benjamín Molina ist die aktuellste Fahrerbestätigung für die Supersport-WM 300 2019.

Molina ist der erste Fixstarter in der seriennahen Motorradweltmeisterschaft. Sein Landsmann Max Scheib fuhr 2018 lediglich die SBK-Meetings in Argentinien und Katar 2018. Sein Bruder Martin Scheib nahm als Gaststarter am Supersport-Lauf in Jerez 2017 teil.

Molina fuhr durchaus erfolgreich die chilenische Supersport 300 Serie sowie die GP3 de las Américas und tritt für das Yamaha-Team Terra & Moto an. «Es ist schön, dass wir einen Fahrer aus einem neuen Land wie Chile die Möglichkeit geben können, sich auf der Weltmeisterschaft zu präsentieren», sagte Teammanagerin Ilaria Cheli. «Das erste Jahr wird ein Lernjahr sein, wir glauben aber fest daran, dass wir mit ihm gute Perspektiven haben.»

Bis zum Saisonstart der Supersport-WM 300 vergeht noch fast ein halbes Jahr, mit 16 Piloten haben sich dennoch bereits einige Teams für die Saison 2019 eingedeckt. Von den diesjährigen Top-4 hat bisher nur Scott Deroue einen Vertrag unterschrieben. Weltmeisterin Ana Carrasco wird wohl in der 300er -Serie bleiben, in welchem Team ist aber offen. Luca Grünwald liebäugelt mit dem Aufstieg in die 600-ccm-Klasse.

Bestätigt sind mit Maria Herrera und Steffie Naud (beide Kawasaki) bisher zwei Frauen. Fix sind auch die Deutschen Jan-Ole Jähnig und Max Kappler bei KTM Freudenberg. Bereits jetzt kristallisiert heraus, dass Kawasaki auch 2019 die meisten Bikes im Teilnehmerfeld stellen wird.

Teams und Fahrer 2019
Motorrad Team Fahrer Bestätigt
Yamaha Trasimeno Kevin Sabatucci (I) x
Omar Bonoli (I) x
Terra & Moto Benjamín Molina (CL) x
KTM Freudenberg Jan-Ole Jähnig (D) x
Max Kappler (D) x
Kawasaki Flembbo Enzo De La Vega x
Steffie Naud (F) x
Scuderia Maranga Borja Sánchez (E) x
María Herrera (E) x
Jarno Ioverno (I) x
Nutec RT Motorsports Nick Kalinin (UR) x
Dorren Loureiro (RSA) x
Dino Iozzo (RSA) x
Tom Bramich (AUS) x
DS Racing Ana Carrasco (E)?
Puccetti Bahattin Sofuoglu (TR)?
Motoport Scott Deroue (NL) x
Robert Schotman (NL) x
ParkinGO Team Mika Perez (E)?

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.08., 23:15, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 16.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.08., 23:55, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi.. 17.08., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 17.08., 03:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 17.08., 05:00, ORF Sport+
    Formel E 2022 - 16. Rennen: Seoul, Highlights
  • Mi.. 17.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 17.08., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi.. 17.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mi.. 17.08., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3AT