SX Chemnitz: Tyler Bowers (Kawasaki) neuer König

Von Frank Quatember
ADAC Supercross Cup
Auch am zweiten Abend beim ADAC SX Supercross in der Chemnitz-Arena dominierte der Amerikaner Tyler Bowers das Renngeschehen. Lokalmatador Dominique Thury (Husqvarna) schlug sich als Fünfter prächtig.

Die Halle im sächsischen Chemnitz war am Samstag ausverkauft, die Stimmung bestens und über mangelnde Spannung konnte sich niemand beklagen. Beste Bedingungen also für einen tollen Supercross-Abend, der mit den beiden Qualifikationsläufen der SX1-Klasse begann.

Im ersten Heat war es wenig überraschend Tyler Bowers, der Teamchef Harald Pfeil den ersten Sieg an diesem Abend bescherte. Dahinter begeisterte Dominique Thury als Zweiter die Fans im weiten Rund.

Im zweiten SX1-Lauf krachte es bereits nach wenigen Sekunden im mächtigen Waschbrett. Der mehrfache deutsche Meister Filip Neugebauer (Kawasaki) überschlug sich spektakulär und musste mit einer Schulterverletzung ausscheiden. Das Rennen gewann der gut aufgelegte Franzose Boris Maillard (KTM) nach hartem Kampf vor Harri Kullas (FIN).

Dass Tyler Bowers nach seinem gestrigen Finalsieg vor Selbstbewusstsein nur so strotzte, bewies er nach dem Sieg beim Rundenduell Bar-2-Bar-Racing auch im abschließenden Highlight SX1-Finale. Der viermalige Arenacross-Champion machte bereits in der Startrunde mit Holeshot-Sieger Boris Maillard und Publikumsliebling Thury kurzen Prozess und fuhr kontrolliert und überlegen einen sicheren Sieg nach 20 langen Runden nach Hause.

Nach dem Rennen meinte Bowers: «So einfach wie es aussah, war es nicht. Mein Ziel war es, mir schnell einen Vorsprung zu verschaffen, um die Jungs mental zu knacken. Ich bin froh, dass ich ohne Sturz durchgekommen bin auf dieser schweren Strecke.»

Interessante Duelle gab es dagegen im Rücken des Amerikaners. Husqvarna-Pilot Thury wurde nach seinem Raketenstart zunächst durchgereicht, fand aber nach einigen Runden seinen Rhythmus. Bis zur Ziellinie versuchte der Schneeberger alles, um an das Hinterrad des starken Franzosen Charles Lefrancois zu kommen. Doch der Zweite des Vorabends erwies sich am Ende als zu clever und verteidigte seinen vierten Rang.

Etwas weiter vorn lieferten sich wie im Qualilauf die beiden erfahrenen Supercrosser Boris Maillard und Harri Kullas ein äußerst unterhaltsames Duell um die Plätze auf dem Podium. Der Finne konnte dieses Duell mit einem ebenso schlauen wie fairen Blockpass entscheiden und verwies Maillard auf Rang 3.

In der Meisterschaftstabelle liegt Bowers nach Chemnitz klar in Front vor Dominique Thury, doch der Start des Kawasaki-Piloten beim Serienfinale in Dortmund Mitte Januar ist noch ungewiss. In den USA läuft am selben Wochenende in Houston, Texas das zweite Rennen der hochkarätigen SX-Serie und Bowers möchte eigentlich dort als Privatfahrer an den Start  gehen.

Final-Ergebnis SX Chemnitz

1. Tyler Bowers (USA, KAW)
2. Harri Kullas (EST, KTM)
3. Boris Maillard (FRA, SUZ)
4. Charles Lefrancois (FRA, SUZ)
5. Dominique Thury (GER, HUS)
6. Sulivan Jaulin (FRA, KTM)
7. Frederik Noren (SWE, SUZ)
8. Steve Mages (USA, YAM)
9. Matthew Bayliss (GB, HON)
10. Ludovic Macler (FRA, HON)
11. Khoun-Sith Vongsana (FRA, KAW)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 21.06., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Mo.. 21.06., 09:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Mo.. 21.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 21.06., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 21.06., 11:00, ORF Sport+
    Formel 3: 2.Station 1.Rennen, Highlights aus Le Castellet
  • Mo.. 21.06., 11:45, ORF Sport+
    Formel 3: 2.Station 2.Rennen, Highlights aus Le Castellet
  • Mo.. 21.06., 13:20, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mo.. 21.06., 13:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo.. 21.06., 14:25, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 21.06., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
7DE