Vorschau: Supercross-WM in East Rutherford

Von Thoralf Abgarjan
Supercross-WM
Im offenen Metlife Stadium von East Rutherford wird der 16. WM-Lauf ausgetragen

Im offenen Metlife Stadium von East Rutherford wird der 16. WM-Lauf ausgetragen

Der Schauplatz der 16. und vorletzten Runde der Supercross-WM ist das Metlife Stadium von East Rutherford in der Nähe von New York. Cooper Webb (KTM) ist auf WM-Kurs, aber zwischen Tomac und Musquin bleibt es spannend.

Nach dem einzigen freien Wochenende der Saison gastiert die Supercross-WM in der Nacht von Samstag auf Sonntag im 'MetLife Stadium' von East Rutherford, in der Nähe von New York zum 16. und vorletzten Lauf zur Supercross-WM.

Red Bull KTM Werksfahrer Cooper Webb bringt einen soliden Vorsprung von 18 WM Punkten mit und wird wie in den letzten Rennen keine weiteren Risiken mehr eingehen.

Die Situation zwischen den beiden Red Bull KTM Teamkollegen, Cooper Webb und Marvin Musquin ist für Team-Manager Roger DeCoster Fluch und Segen zugleich. «Ich hatte so eine Situation schon lange nicht», erklärt der Teamchef. Die noch vor Wochen zugespitzte Situation zwischen Webb und Musquin dürfte sich nun aber abgekühlt haben. Für KTM geht es in den letzten beiden Rennen der Saison darum, in der WM Platz 1 und 2 zu erreichen, denn Eli Tomac (Kawasaki) setzte in Nashville und Denver auf Angriff. Musquin und Tomac trennen aber nur 5 Punkte. Daher wird es zwischen den beiden noch einmal spannend.

Spannung verspricht auch das Wetter: Am heutigen Pressetag regnete es heftig, so dass die Strecke mit Folie abgedeckt werden musste. Für Samstag sind die Wettervorhersagen jedoch besser.

Ken Roczen (Honda) wollte die freien Tage zur Regeneration nutzen, denn er klagte bereits seit Wochen über anhaltende Müdigkeit. Aus dem Kreis der Titelaspiranten ist der Deutsche ausgeschieden und auch ein Podiumsplatz liegt bei 26 Punkten Rückstand bei realistischer Betrachtung außer Reichweite. Blake Baggett (KTM) hat auf Rang 5 einen Rückstand von 28 Punkten.

In der Ostküstenmeisterschaft wird der achte Lauf ausgetragen. Redplate-Inhaber Austin Forkner (Kawasaki), der sich in Nashville am Knie verletzte, will in East Rutherford wieder antreten und versuchen, seinen Vorsprung von nur 3 Punkten gegenüber seinem Verfolger Chase Sexton (Honda) zu verteidigen.

Zeitplan East Rutherford (MESZ*):
Samstag, 27.4.2019
Training:

17:05: 250SX Zeittraining Gruppe B
17:20: 250SX Zeittraining Gruppe C
17:35: 250SX Zeittraining Gruppe A
17:50: 450SX Zeittraining Gruppe A
18:05: 450SX Zeittraining Gruppe B
18:20: 450SX Zeittraining Gruppe C
19:20: 250SX Zeittraining Gruppe C
19:35: 250SX Zeittraining Gruppe B
19:50: 250SX Zeittraining Gruppe A
20:05: 450SX Zeittraining Gruppe A
20:20: 450SX Zeittraining Gruppe B
20:35: 450SX Zeittraining Gruppe C

Vorläufe:
23:06: 250SX Vorlauf 1 (6 Min. + 1 Runde)
23:19: 250SX Vorlauf 2 (6 Min. + 1 Runde)
23:35: 450SX Vorlauf 1 (6 Min. + 1 Runde)
23:49: 450SX Vorlauf 2 (6 Min. + 1 Runde)

Sonntag, 28.4.2019
LCQ:
00:16: 250SX LCQ- Rennen (4 Min. + 1 Runde)
00:28: 450SX LCQ- Rennen (4 Min. + 1 Runde)

Finals:
00:51: 250SX Finale (15 Min. + 1 Runde)
01:29: 450SX Finale (20 Min. + 1 Runde)

So können Sie den 16. Lauf zur Supercross-WM live verfolgen:
live-timing (kostenlos)
Übertragung im Livestream (29,99 US$ pro Lauf).

US-TV Livestream
Internationale Sender und US-Sportkanäle können über Computer und tablets via edigitalplace empfangen werden. Möglich sind Monats-Abos für 7 US$.
Nach der Anmeldung klicken Sie den Button «Get Full Channels Here». Es erfolgt eine Weiterleitung auf das Streamingportal «247Stream», wo sämtliche US-Sportsender erscheinen. Wählen Sie aus der Vielzahl der Angebote die Kategorie «Supercross» und Sie sind live dabei.
SPEEDWEEK.com wird - wie gewohnt - zeitnah und umfassend von den Rennen berichten.
*) Angaben ohne Gewähr

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 24.05., 18:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 18:10, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 24.05., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 24.05., 19:00, Sky Sport 2
Formel 1
So. 24.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 24.05., 20:30, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Monaco
So. 24.05., 20:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2014 Bahrain
So. 24.05., 20:45, Sky Sport 2
Warm Up
So. 24.05., 21:30, Hamburg 1
car port
So. 24.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
» zum TV-Programm