Davi Millsaps: «Das hat niemand erwartet»

Von Matthias Dubach
Supercross-WM
Anaheim 1: Sieger Millsaps umrahmt von Dungey (li.) und Canard

Anaheim 1: Sieger Millsaps umrahmt von Dungey (li.) und Canard

Suzuki-Pilot Davi Millsaps gewann sensationell den Auftakt der Supercross-WM in Anaheim. Nun schildert er seine Eindrücke.

Der Auftakt in die Supercross-WM 2013 in Anaheim hatte es in sich. Nicht einer der als Topfavoriten gehandelten Piloten kämpften um den Sieg im Finale, sondern Davi Millsaps und Trey Canard. Millsaps gewann zuletzt 2010 ein SX-Lauf und wechselte vor der Saison zu Rockstar Energy Suzuki, Canard (Muscle Milk Honda) kehrte nach einer schweren Rückenverletzung auf die WM zurück. Millsaps hatte lange geführt, wurde dann aber von Canard geschnappt. Aber in der letzten Runde zwängte der Suzuki-Pilot seine RM-Z450 noch am Rivalen vorbei und siegte sensationell.

«Als mich Canard überholte dachte ich, 'Ohhhh Mann', das ist wie damals in Salt Lake City», erinnerte sich Millsaps an die letzte Saison zurück, als ihm Ryan Dungey (KTM) den Sieg in Salt Lake noch wegschnappte. «Ich wusste aber, dass ich eine gute Linie hatte, so bin ich einfach in die Whoops-Sektion reingefahren und bin wieder vorbeigegangen. Ich denke, niemand hat diesen Sieg wirklich erwartet», erklärte der 24-jährige Amerikaner.

«Das ganze Programm ist neu, das Team und das Motorrad sind neu für mich», meinte der letztjährige Pilot des JGR-Yamaha-Teams. «Wir haben in der Vorbereitung hart gearbeitet und unser Bestes gegeben. Wir wollten beim Auftakt herausfinden, wo wir stehen und was wir noch verbessern müssen. Obwohl wir nun gesiegt haben, sind wir nicht am Ende angelangt. Wir werden analysieren, was wir noch besser machen können», schilderte der erste Gesamtleader der SX-WM.

Sehen Sie die denkwürdige Fahrt zum Sieg von Millsaps aus der Perspektive des Suzuki-Piloten – Die Sicht der Helm-Kamera in der ersten Runde, das Überholmanöver von Canard sowie die letzte Runde finden Sie hier:

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 20:15, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:15, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 04.12., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 04.12., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 04.12., 21:20, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 04.12., 21:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 21:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE