Ken Roczen (Suzuki): Fahrwerkstests über Ostern

Von Thoralf Abgarjan
Supercross-WM
Ken Roczen führt Fahrwerkstests durch

Ken Roczen führt Fahrwerkstests durch

Das rennfreie Osterwochenende nutzt Ken Roczen (Suzuki) für weitere Fahrwerksabstimmungen. Für den Thüringer geht es darum, Platz 2 zu verteidigen.

Die über 18 Rennen ausgetragene Supercross-WM geht an diesem Wochenende in ihre erste und einzige Pause. Während KTM-Werksfahrer Ryan Dungey sich in der Meisterschaft bereits mit 39 Punkte klar abgesetzt hat, geht es beim Thüringer Ken Roczen um die Verteidigung von Platz 2.

Nach seinem Sieg in Detroit ist Jason Anderson (Husqvarna) wieder in Schlagdistanz auf Platz 2, mit nur 14 Punkten Rückstand auf Roczen.

Roczen nutzt deshalb die Osterpause für weitere Tests, um sich auf das letzte Drittel der WM am kommenden Wochenende im kalifornischen Santa Clara vorzubereiten. Im Levi's Stadium starten in der 250er-Klasse übrigens wieder die Piloten der Westküste.

Wie auf dem Foto zu erkennen ist, arbeitet das RCH-Team weiter am Fahrwerk. Roczen klagte in Detroit über Probleme in den Whoops. Ausserdem sind die Starts des Thüringers derzeit nicht konstant genug, um regelmäßig auf das Podium zu fahren. Gelingt der Start, ist Roczen ein klarer Sieganwärter. Aus dem Mittelfeld heraus aber ist der Weg ganz nach vorn beschwerlich. Die Leistungsdichte der Finalisten ist extrem hoch.

Die weiteren Termine der Supercross-WM:

2. April: Santa Clara
9. April: Indianapolis
16. April: St. Louis
23. April: Foxborough
30. April: East Rutherford (New York)
7. Mai: Las Vegas

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 18:15, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 06.06., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 18:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1981 Borg - Lendl
Sa. 06.06., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 06.06., 19:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1983 Noah - Wilander
Sa. 06.06., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 06.06., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 06.06., 21:02, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm