Goodwood: Christian Horner ersetzt Sebastian Vettel

Lee Johnston siegt auch in der Supersport-Klasse

Von Helmut Ohner
Zweiter Sieg im zweiten Rennen beim Ulster GP für Lee Johnston

Zweiter Sieg im zweiten Rennen beim Ulster GP für Lee Johnston

Nach einer kurzen Verschnaufpause nach seinem Sieg in der Superstock-Kategorie konnte sich Lee Johnston (Triumph) beim Ulster Grand Prix auch im ersten Supersport-Rennen durchsetzen. William Dunlop auf Platz 2.

In welch bestechender Form er ist, stellte Lee Johnston auch im ersten Supersport-Rennen unter Beweis. Der Nordire, der erst seit vergangenem Jahr zur Elite der Straßenrennfahrer aufgerückt ist, lieferte sich mit William Dunlop ein gnadenloses Duell an der Spitze. In der letzten Runde gelang ihm das entscheidende Überholmanöver und verteidigte die Führung in beeindruckendem Stil.

William Dunlop, dem in diesem Jahr bei den internationalen Straßenrennen noch keine Top-3-Platzierung gelungen war, beendete diese Unserie mit dem zweiten Rang. Lediglich 0,039 Sekunden fehlten dem älteren Bruder von Michael Dunlop auf den Sieg.

Der dritte Platz ging an Glenn Irwin, der bereits beim North West 200 aufs Podium gestürmt war. In einem sehenswerten Dreikampf mit Ian Hutchinson und Bruce Anstey um den letzten Platz auf dem Siegespodest setzte sich der aktuell Dritte der britischen Supersport-Meisterschaft, der erst im Vorjahr seine Liebe zum Straßenrennsport entdeckt hat, mit knappem Vorsprung durch.

Ergebnis
1. Lee Johnston (GB), Triumph. 2. William Dunlop (GB), Yamaha, 0,039 sec. zur. 3. Glenn Irwin (GB), Kawasaki, 2,395 sec. 4. Bruce Anstey (NZ), Honda. 5. Ian Hutchinson (GB), Yamaha. 6. Peter Hickman (GB), MV Agusta. Ferner: 23. Wolfgang Schuster (D), Honda. Schnellste Runde: Johnston in 3.26,681 (neuer Rundenrekord).

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

MotoGP: Sind böse Streithähne die besseren Helden?

Von Michael Scott
Nie gab es in der MotoGP so viele Sieganwärter wie heute. Im Gegensatz dazu hatte das «Goldene Zeitalter» ihre wenigen Helden, die alle zu Legenden wurden. Was ist uns lieber?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 14.07., 18:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 19:30, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 20:15, Sport1
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So. 14.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 14.07., 22:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 22:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • So. 14.07., 23:00, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So. 14.07., 23:55, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Mo. 15.07., 00:05, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
» zum TV-Programm
6