Classic TT: McGuinness, Anstey und Dunlop top

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Die mehrfachen Tourist-Trophy-Sieger John McGuinness, Bruce Anstey und Michael triumphierten auch bei der Classic TT. Maria Costello holt sich in der Senior Classic TT überraschend den dritten Platz.

Die Classic TT lockt Ende August alljährlich immer mehr Zuseher an. Mitverantwortlich für diesen Zustrom ist vor allem die Tatsache, dass die Tourist-Trophy-Helden wie John McGuinness, Michael Rutter, Bruce Anstey oder die Brüder William und Michael Dunlop auch Gefallen daran gefunden haben, mit klassischen Motorräder den gnadenlosen Mountain Course unter die Räder zu nehmen.

Die Senior Classic TT wurde eine Beute des 23-fachen TT-Siegers John McGuinness, der auf seiner Paton Dean Harrison (MV Agusta) nicht den Funken einer Chance ließ. Völlig überraschend brachte Maria Costello ihre Paton an der dritten Stelle ins Ziel. Der Österreicher Horst Saiger (Egli VincenTT) beendete das Rennen auf dem guten zehnten Rang.

Bei seiner Fahrt zum Sieg in der zum ersten Mal ausgetragenen Lightweight Classic TT verbesserte der Neuseeländer Bruce Anstey auf seiner Honda 250 den Rundenrekord für diese Klasse, den seit 1999 McGuinness gehalten hatte, um über vier Sekunden. Die neue Bestmarke lautet nun 19.03,876 (Schnitt 191,148 km/h). Der zweite Platz ging an Ian Lougher (Yamaha) vor Phil Harvey (Honda).

Michael Dunlop, der heuer bei der Senior-TT als erster Mensch eine Runde unter der magischen 17-Minuten-Schallmauer gefahren war, blieb in der Junior Classic TT auf MV Agusta vor den beiden Honda-Piloten Michael Rutter und Alan Oversby erfolgreich. Die Superbike Classic TT gewann der Nordire vor Michael Rutter und seinem älteren Bruder William.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 15.01., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 15.01., 19:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 15.01., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr. 15.01., 21:05, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 15.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 15.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE