Eli Tomac (Kawasaki) siegt vor Ken Roczen (Honda)

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 450
Eli Tomac holte sich in Millville das 'redplate' des Tabellenführers zurück

Eli Tomac holte sich in Millville das 'redplate' des Tabellenführers zurück

Mit einem Doppelsieg im Sand von Millville übernahm Eli Tomac (Kawasaki) wieder die Tabellenführung in der Lucas Oil Pro Motocross Championship. Ken Roczen (Honda) stand erneut auf dem Podium.

8. Lauf zur Lucas Oil Pro Motocross Championship in Spring Creek. Ken Roczen (Honda) gewann den 'holeshot' im ersten Lauf vor dem bisherigen Tabellenführer Marvin Musquin (KTM) und Eli Tomac (Kawasaki). Tomac schob sich nach einem Fehler des Franzosen auf Position 2 nach vorne, kam aber erst 5 Minuten vor Rennende an Leader Roczen heran. Nachdem der Deutsche von einem Überrundeten aufgehalten wurde, nutzte Tomac seine Chance zum Führungswechsel. Tomac gewann am Ende mit 13 Sekunden Vorsprung, während Musquin nach einem Crash auf Platz 4 die Tabellenführung schon nach Moto 1 wieder an Tomac abtreten musste.

Justin Bogle holte den 'holeshot' von Moto 2, doch er wurde zur leichten Beute von Musquin und Roczen. Tomac fand sich nach verhaltenem Start zunächst nur auf Platz 7 wieder, kämpfte sich aber rasch nach vorne. Tomac kam an Roczen auf Rang 2 heran, tat sich aber schwer, den Deutschen zu überholen, während Musquin an der Spitze bereits eine Lücke herausfahren konnte. 5 Minuten vor dem Ende von Lauf 2 schlug Tomac zu, schnappte sich zunächst Roczen und dann Leader Musquin, um mit einem Doppelsieg nicht nur den Tagessieg von Millville zu holen, sondern auch im nächsten Rennen auch wieder das 'redplate' des Tabellenführers zu übernehmen. Roczen stand in Spring Creek mit einem 2-3-Ergebnis erneut auf dem zweiten Podiumsrang.

Ergebnisse Lucas Oil Pro Motocross Millville:
1. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 1-1
2. Ken Roczen (GER), Honda, 2-3
3. Marvin Musquin (FRA), KTM, 4-2
4. Blake Baggett (USA), KTM, 3-4
5. Justin Barcia (USA), Yamaha, 5-5
6. Weston Peick (USA), Suzuki, 6-6
7. Cooper Webb (USA), Yamaha, 7-9
8. Justin Hill (USA), Suzuki, 10-4
9. Phil Nicoletti (USA), Husqvarna, 8-10
10. Benny Bloss (USA), KTM, 11-8

Meisterschaftsstand nach 8 von 12 Läufen:
1. Eli Tomac, 351
2. Marvin Musquin, 344 (-7)
3. Justin Barcia, 296, (-55)
4. Ken Roczen, 288, (-63)
5. Blake Baggett, 270, (-81)
6. Weston Peick, 223, (-128)
7. Benny Bloss, 199, (-152)
8. Phil Nicoletti, 196, (-155)
9. Justin Hill, 114, (-237)
10. Kyle Cunningham, 107, (-244)

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 27.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mi. 27.05., 13:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mi. 27.05., 13:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Mi. 27.05., 13:40, hr-fernsehen
Hubert und Staller
Mi. 27.05., 14:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Mi. 27.05., 15:25, N24
WELT Drive
Mi. 27.05., 15:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 27.05., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 27.05., 17:55, Motorvision TV
Racing in the Green Hell
Mi. 27.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm