US-Motocross 450

Vorschau: US Nationals in Millville mit Ken Roczen

Von - 19.07.2019 21:51

Ken Roczen (Honda) hat zwar in der bisherigen Saison die meisten Führungsrunden absolviert, ist aber auf Gesamtrang 3 zurückgefallen, weil er immer wieder mit gesundheitlichen Problemen hadert.

Auf dem sandigen Kurs von Millville (Minnesota) findet an diesem Wochenende nach einer zweiwöchigen Pause der 8. von 12 Läufen der US Nationals statt. Eli Tomac (Kawasaki) hat sich mit seinem Sieg in RedBud an der Spitze bereits etwas Luft verschafft und führt mit 34 Punkten Vorsprung vor Marvin Musquin (KTM).

HRC-Pilot Ken Roczen haderte in den letzten Rennen mit massiven körperlichen Problemen. Zunächst bekam er schon beim vorletzten Rennen in Southwick harte Arme ('armpump') und fiel in der Folge weit zurück. In RedBud vor zwei Wochen musste er sich während des Rennens sogar übergeben. Die zweiwöchige Rennpause kam für den Deutschen also zur richtigen Zeit. Aber die Ursachen der gesundheitlichen Probleme konnten bislang immer noch nicht identifiziert werden. Es bleibt zu hoffen, dass Roczen in Millville mit frischen Kräften wieder angreifen kann.

Den Speed hat der Deutsche, was die Statistik der Führungsrunden belegt: Roczen führte in dieser Saison die Rennen über 76 Runden an. Tomac hat nur 57 Führungsrunden, allerdings meist auch die entscheidende letzte Runde eines Rennens. In dieser Statistik folgen Musquin (42), Baggett (18), Osborne (15) und Webb (10).

Mit seinem Doppelsieg in RedBud unterstrich der französische Yamaha-Pilot Dylan Ferrandis, dass er die Meisterschaft gegen den bei den ersten Rennen der US Nationals dominierenden Adam Cianciarulo (Kawasaki) noch nicht abgeschrieben hat. Ferrandis hat auf Platz 2 einen Rückstand von 25 Punkten zu Leader Cianciarulo.

Zeitplan, 8. Lauf der US-Nationals in Millville *)
Samstag, 20. Juli 2019:
20:00 Uhr: 250ccm Moto 1
21:00 Uhr: 450ccm Moto 1
22:30 Uhr: 250ccm Moto 2
23:30 Uhr: 450ccm Moto 2

Zusammenfassung aller wichtigen Links:
Livetiming
Livestream bei NBCSN

Tabellenstand nach 7 von 12 Läufen:
1. Eli Tomac, 304
2. Marvin Musquin, 270, (-34)
3. Ken Roczen, 264, (-40)
4. Jason Anderson, 252, (-52)
5. Cooper Webb, 238, (-66)
6. Zach Osborne, 227, (-77)
7. Justin Barcia, 170, (-134)
8. Blake Baggett, 159, (-145)
9. Justin Bogle, 150, (-154)
10. Dean Ferris, 136, (-168)

SPEEDWEEK.com berichtet wie immer zeitnah und detailliert von allen Rennen.

*) Angaben ohne Gewähr

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 22.01., 21:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Mi. 22.01., 22:15, Motorvision TV
Monza Rally Preview Show 2019
Mi. 22.01., 22:45, Motorvision TV
Dream Dakar
Mi. 22.01., 23:10, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 22.01., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 22.01., 23:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 23.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Do. 23.01., 00:15, DMAX
Asphalt-Cowboys
Do. 23.01., 01:45, Hamburg 1
car port
Do. 23.01., 03:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm