US-Motocross 450

Vorschau: Finale der US Nationals mit Ken Roczen

Von - 23.08.2019 15:13

Im Finale der US Nationals in Crawfordsville wird es im Kampf um Rang 2 zwischen Ken Roczen (Honda) und Marvin Musquin (KTM) noch einmal spannend. Roczen könnte beim Ironman-National noch Vizemeister werden.

Kawasaki-Werksfahrer Eli Tomac wird beim Finale der US Nationals in Crawfordsville auf dem 'Ironman Raceway' bereits als frisch gekürter Champion 2019 antreten. Dabei hat er ein wenig Glück, dass sich der wiedergenesene KTM-Werksfahrer Jeffrey Herlings entschieden hat, bei seinem Comeback im schwedischen Unadilla anzutreten. Er hätte wie vor zwei Jahren auch auf die Idee kommen können, einen Ausflug in die USA zu machen, zumal Red Bull KTM Stammfahrer Cooper Webb mit einer Knieverletzung ausgefallen ist.

Vor zwei Jahren demütigte der Niederländer den US Superstar Tomac genau hier auf der Strecke in Crawfordsville, als er die US-Boys bei ihrem Saisonfinale in Grund und Boden fuhr und dem frisch gebackenen US-Champion eine Lehrstunde erteilte.

Das Kawasaki-Werksteam hat Tomac und Cianciarulo vorsichtshalber untersagt, beim Motocross der Nationen in Assen teilzunehmen, weil die Amerikaner inzwischen selbst verstanden haben, dass sie gegen die WM-Piloten ins Hintertreffen geraten sind. In den USA versucht man, das Problem so gut wie möglich unter den Teppich zu kehren.

Spannend wird in Crawfordsville der Ausgang zwischen Ken Roczen (Honda) und Marvin Musquin (KTM) im Kampf um Rang 2. Roczen hat einen Rückstand von 5 Punkten, den er gegen den Franzosen noch wettmachen kann.

Dass allerdings Roczen weiterhin mit seiner Physis hadert, konnte man beim letzten Rennen in Budds Creek beobachten, als er im zweiten Lauf total einbrach und bis auf Rang 7 zurückfiel. Seine Probleme wurden besonders bei den Hitzeschlachten dieses Jahres offenkundig.

Die Wettervorhersagen für Crawfordsville sind aber zum Glück bei Temperaturen um 26 Grad Celsius für den Deutschen etwas besser. Vielleicht schafft er noch Rang 2. Wichtiger ist uns aber sein körperlicher Gesamtzustand. Er soll das letzte Rennen der Saison gesund überstehen und danach die Saison abhaken. Die Pause bis zu den nächsten Aufgaben (Monster Energy Cup in Las Vegas am 13. Oktober) ist kurz genug.

In der 250er Klasse steht Adam Cianciarulo (Kawasaki) mit 30 Punkten Vorsprung vor seinem ersten Titelgewinn. Dylan Ferrandis (Yamaha) wird natürlich weiterhin alles versuchen und auf ein Wunder hoffen, aber vermutlich wird Cianciarulo in Crawfordsville taktisch fahren und Risiken vermeiden, um seinen Vorsprung über die Distanz zu bringen. Ferrandis hingegen hat nichts zu verlieren und kann volles Risiko gehen. Er hat seinerseits ebenfalls 30 Punkte Vorsprung vor seinem Teamkollegen Justin Cooper auf Rang 3.

Zeitplan, Finale der US-Nationals in Crawfordsville
Samstag, 24. August 2019:
19:00 Uhr: 250ccm Moto 1
20:00 Uhr: 450ccm Moto 1
21:00 Uhr: 250ccm Moto 2
22:00 Uhr: 450ccm Moto 2

Zusammenfassung aller wichtigen Links:
Livetiming
Livestream bei NBCSN

 Tabellenstand 450ccm nach 11 von 12 Läufen:
1. Eli Tomac, 476 - vorzeitiger Champion 2019
2. Marvin Musquin, 426, (-50)
3. Ken Roczen, 421, (-55)
4. Jason Anderson, 376, (-100)
5. Zach Osborne, 365, (-111)
6. Cooper Webb, 324, (-152)
7. Justin Barcia, 283, (-193)
8. Fredrik Noren, 218, (-258)
9. Justin Bogle, 210, (-266)
10. Blake Baggett, 175, (-301)

Meisterschaftsstand 250ccm nach 11 von 12 Läufen:
1. Adam Cianciarulo, 479
2. Dylan Ferrandis, 449, (-30)
3. Justin Cooper, 419, (-60)
4. RJ Hampshire, 310, (-169)
5. Colt Nichols, 292, (-187)
6. Chase Sexton, 278, (-201)
7. Alex Martin, 277, (-202)
8. Shane McElrath, 260, (-219)
9. Michael Mosiman, 258, (-221)
10. Hunter Lawrence, 252, (-227)

SPEEDWEEK.com berichtet wie immer zeitnah und detailliert von allen Rennen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 05.12., 18:10, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 05.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 05.12., 19:20, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 05.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Do. 05.12., 20:10, ATV 2
GO! Spezial
Do. 05.12., 20:30, ORF Sport+
Formel 1
Do. 05.12., 21:05, N24
Mega Shippers - Die Cargo-Profis
Do. 05.12., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 05.12., 22:05, SPORT1+
SPORT1 News
Do. 05.12., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm