Casey Stoner stark: 9. Platz im ersten V8-Training

Von Günther Wiesinger
V8 Supercars
Casey Stoner: Viel Action im Holden-V8

Casey Stoner: Viel Action im Holden-V8

Viel Lob von Triple-Eight-Teamchef Roland Dane für Casey Stoner nach dem 1. Training in Adelaide. «Ein sehr guter Run.»

Jetzt hat Casey Stoner (27) eine erste Vorstellung davon, was ihn bei seiner neuen Herausforderung im Tourenwagenrennsport erwartet. Das Triple Eight-Team bewertete seine Performance im ersten Training zum «Crispal 500» in der Dunlop Development Serie als grossen Erfolg. Dem 27-jährigen Australier gelang unter den 30 Teilnehmern auf Anhieb Platz 9.

Nur zweimal hatte Stoner auf einer richtigen Rennstrecke mit dem rund 640 PS starken V8-Supercar trainiert. Und dann sah er in seinem ersten richtigen Tourenwagen-Renntraining gleich die rote Flagge, bevor es richtig losgegangen und bevor irgendjemand eine erste Rundenzeit zustande gebracht hatte.

Doch nach einer fünfminütigen Pause wurde die Session auf dem furchteinflössenden Strassenkurs in Adelaide neu gestartet. Stoner fand sich im Getummel mit den 29 Gegnern auf Anhieb glänzend zurecht. Es dauerte nicht lange, dann gelang ihm mit seinem Red Bull Pirtek Holden-V8 eine Zeit von 1:24,89 min. Damit liess er 21 Gegner mit wesentlich mehr Erfahrung hinter sich.

«Ein sehr guter Run, wenn man berücksichtigt, dass für Casey wirklich alles neu ist», stellte Triple-Eight-Teambesitzer Roland Dane zufrieden fest. «Casey liegt nur 1,2 Sekunden hinter den schnellsten Piloten, obwohl er vorher nie auf dieser Strecke gefahren ist. Er ist auch noch nie auf so einem Strassenkurs mit all den Betonmauern links und rechts unterwegs gewesen. Ausserdem hatte die Piste noch wenig Grip.»

«Wir sind mit dieser Vorstellung von Casey wirklich happy», versicherte Dane. «Platz 9 kann sich sehen lassen. Casey steckt mitten in der Action! Er hat keine Mauer berührt, er hat keinen Kratzer am Auto gehabt. Casey hat gute Arbeit geleistet. Ich bin sicher, er ist jetzt deutlich entspannter als vorher.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa. 24.10., 18:30, Das Erste
    Sportschau
  • Sa. 24.10., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 24.10., 19:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 24.10., 20:15, ORF 3
    zeit.geschichte
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Sa. 24.10., 20:55, Motorvision TV
    Morocco Desert Challenge
» zum TV-Programm
7DE