Sébastien Loeb: «Hockenheim ist ein legendärer Ort»

Von Toni Hoffmann
World Rallycross
Der Peugeot 208 RX

Der Peugeot 208 RX

Die vier Peugeot 208 WRX sind bereit für Gastspiel auf dem Hockenheimring, beim zweiten Lauf der Rallycross-WM (7./8. Mai) starten vier Peugeot 208 WRX auf der Rallycross-Strecke im Motodrom des Hockenheimrings.

Alle vier Peugeot-Piloten streben vor erwarteten 75.000 Zuschauern im Rahmenprogramm der DTM einen Platz auf dem Podium an. Nach dem Erfolg in Vorjahr ist die Rallycross-WM erneut zu Gast beim Saisonauftakt der DTM. Für diesen Auftritt wurden Anpassungen im regulären Zeitplan der Rallycross-WM vorgenommen. Die 1,24 Kilometer lange Rallycross-Strecke im berühmten Motodrom von Hockenheim beinhaltet den letzten Abschnitt der Asphalt-Rennstrecke, der auch von den DTM-Boliden genutzt wird. Hinzu kommen zwei Schotterpassagen, eine von ihnen wurde nach den Erfahrungen aus dem Vorjahr umgebaut. 2015 demonstrierten die Peugeot 208 WRX ihr Potenzial, als Timmy Hansen nach einem zwölften Platz im Qualifying einen Podiumsplatz errang.

In Deutschland werden Sébastien Loeb und Timmy Hansen die Farben des Teams Peugeot Hansen vertreten, Davy Jeanney und Kevin Hansen starten unter der Bewerbung der Peugeot Hansen Academy.

Stimmen aus dem Team:

Kenneth Hansen (Teamchef)
«Nach den Höhen und Tiefen in Portugal haben wir uns die Zeit genommen, genau zu analysieren, was passiert ist. Wir sind entschlossen, diese Erfahrungen bestmöglich in Hockenheim zu nutzen. Mit dem Peugeot 208 WRX verfügen wir über eine exzellente Basis. Wir müssen nur sicherstellen, dass alle seine Stärken im richtigen Moment zusammenwirken und wir sind hoch motiviert, dies auch zu schaffen. Wenn es wie zuletzt in Portugal regnet, sind wir jetzt besser vorbereitet. Wir hoffen, dass wir die Strecke in Hockenheim in diesem Jahr optimal nutzen können, denn wir freuen uns darauf, vor vollbesetzten Tribünen im Motodrom zu glänzen. 2015 hielt die Zuschauer nichts mehr auf den Sitzen und ich bin davon überzeugt, dass sie auch in diesem Jahr die spektakuläre Show genießen werden.»

Sébastien Loeb (Peugeot 208 WRX #9, Team Peugeot Hansen)
«Hockenheim ist ein legendärer Ort. Es ist schön, dort zusammen mit der DTM anzutreten. Wir erwarten eine unglaubliche Atmosphäre, es ist immer toll, vor vielen Zuschauern zu fahren. Und Hockenheim ist nicht weit von meinem Heimatort im Elsass entfernt, ich glaube, dass viele Freunde und Fans vorbeischauen werden. Ich freue mich auf den zweiten Saisonlauf. In Portugal habe ich meine erste Erfahrung im Rallycross genossen, aber die Strecke war etwas untypisch. Deshalb gibt mir dieses Rennen eine Chance, zu sehen, wo ich im Vergleich zu den übrigen Fahrern in einer anderen Umgebung stehe. Ich bin davon überzeugt, dass ich in Deutschland mehr aus dem Potenzial des Autos herausholen kann.»

Timmy Hansen (Peugeot 208 WRX #21, Team Peugeot Hansen)
«Ich kenne Hockenheim bereits, denn ich habe dort schon ein Monoposto-Rennen gewonnen. Es ist eine traditionsreiche Strecke, und dort vor voll besetzten Tribünen anzutreten, ist etwas Besonderes. Die Rallycross-Strecke ist anders als bei den übrigen Events und der Schotter erfordert einen aggressiven Fahrstil. Das muss man bei der Vorbereitung des Wochenendes beachten. Zusammen mit den anderen Peugeot-Fahrern, den Ingenieuren und Mechanikern wollen wir die Form wiederfinden, die uns 2015 den Team-Titel in der WM gebracht hat.»

Tabellenstand:

Fahrer-Weltmeisterschaft nach Lauf 1
1. Petter Solberg (Peter Solberg World RX Team, Citroën DS3), 29 Punkte
2. Robin Larsson (Robin Larsson, Audi A1), 21
3. Johan Kristoffersson (Volkswagen RX Sweden, Volkswagen Polo), 21
4. Toomas Heikkinen (EKS, Audi S1), 20
5. Andreas Bakkerud (Hoonigan Racing Division, Ford Focus RS), 20
6. Mattias Ekström (EKS, Audi S1), 19
7. Sebastien Loeb (Team Peugeot-Hansen, Peugeot 208 WRX), 17
8. Kevin Eriksson (Olsberg MSE, Ford Fiesta ST), 12
9. Timmy Hansen (Team Peugeot-Hansen, Peugeot 208 WRX), 9
10. Liam Doran (JRM, BMW Mini), 8
11. Davy Jeanney (Peugeot-Hansen Academy, Peugeot 208 WRX), 7

Teams nach Lauf 1:
1. EKSRX, 39 Punkte
2. Volkswagen RX Sweden, 28
3. Team Peugeot Hansen, 26

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 22:35, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 28.11., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 23:00, ZDF
    Das aktuelle Sportstudio
  • Sa. 28.11., 23:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE