Jari Huttunen ist der Hyundai-Nachwuchspilot 2018

Von Toni Hoffmann
WRC

Der junge Finne Jari Huttunen ist der Sieger des Nachwuchsprogramms von Hyundai und wird 2018 in der Rallye-Weltmeisterschaft in der WRC2-Wertung in einem von Hyundai unterstützten i20 R5 antreten.

Der 23-Jährige, der in Deutschland durch seine Einsätze 2016 im ADAC Opel Rallye Cup bekannt sein dürfte, setzte sich im Sichtungsfinale gegen sieben weitere Bewerber, unter anderem auch gegen den Deutschen René Mandel, durch. In diesem Jahr ging er mit einem Opel Adam R2 in der Junior-Wertung U27 in der Rallye-Europameisterschaft an den Start. Zudem gewann er bei seinem Heimspiel in Finnland im Skoda Fabia R5 die WRC2-Wertung.

Bei den Sichtungen überzeugte er durch sein Durchsetzungsvermögen gegen die teils erfahrenere Konkurrenz, zeigte auch auf rutschigen Strecken und auf Asphalt- und Schotterpisten eine konsequente Leistung. Huttunen wird nun als Lohn bei einigen ausgewählten WM-Rallyes in der WRC2 in einem R5 von Hyundai Motorsport antreten.

«Ich freue mich riesig über diese Ehre. Ich bin überrascht, dass ich mich gegen viele talentierte Mitbewerber durchsetzen konnte. Ich fühlte mich auf Anhieb in dem Auto wohl. Jetzt kann ich mich auf die Vorbereitung in den kommenden Monaten konzentrieren. Ich freue mich auf das nächste Jahr», sagte Huttunen.

Hyundai Motorsport Team Manager Alain Penasse sagte: «Wir waren von den Leistungen aller Testkandidaten beeindruckt. Alle hinterließen einen sehr guten Eindruck. Für Jari sprach seine Entschlossenheit. Er hatte mit nur einigen Starts in einem R5-Fahrzeug weniger Erfahrung als viele andere Bewerber, aber er war auf Anhieb konkurrenzfähig, auf allen Belägen. Es ist ein talentierter Fahrer und hat enormes Potenzial als Rallyefahrer.»

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm