Hyundai hat den i20 R5 aufgerüstet

Von Toni Hoffmann
WRC
Der Hyundai i20 R5 wurde aufgerüstet

Der Hyundai i20 R5 wurde aufgerüstet

Hyundai wird 2018 nach einer intensiven Test- und Entwicklungszeit des technischen Customer-Racing-Teams den bisher leistungsstärksten und reaktionsfreudigsten i20 R5 den Kunden anbieten können.

Die wesentlichen Entwicklungen und Verbesserungen 2018 führten nach der Ausrüstung mit einer variablen Ventilsteuerung und einem neuen Motorkennfeld zu einem stärkeren 1,6-Liter-Motor, dessen Leistung durch einige Verfeinerungen verbessert werden konnte und der dank einer überarbeiteten ALS-Strategie ein besseres Ansprechverhalten aufweist.

Mit der Anwendung des letzten «Jokers» flossen auch Änderungen aus umfangreichen Tests sowie die Arbeit der Ingenieure zu Unterstützung der Kundenteams in ganz Europa ein. Mehrere Bereiche wurden verfeinert, was zu einer Leistungssteigerung und auch zu einem besseren Handling führte. Dazu gehören neue Spezifikationen der Dämpfer für die Asphalt- und Schottereinstellungen sowie der Differenzialeinstellungen. Die neuesten Entwicklungen werden in alle ab der Homologation am 1. März gelieferten nagelneuen i20 R5 einfließen.

«In unserem Bemühen um den i20 R5 und unsere Kunden zielen wir stets darauf ab, dafür zu sorgen, dass unsere Kunden um die Spitze der jeweils von ihnen gewählten Meisterschaften kämpfen können», sagte Andrea Adamo, der Manager von Customer Racing bei Hyundai. «Die rasante Entwicklung in der R5-Kategorie bedeutet, dass wir ständig daran arbeiten müssen, um dies zu garantieren. Diese neuesten Verbesserungen sind die wichtigsten, die wir weit dem Debüt des Autos vorgenommen haben, und sie werden unseren Kunden ermöglichen, wieder auf die Jagd nach Rallyesiegen und Meisterschaftstiteln in aller Welt zu gehen. In dieser Saison treten unsere Kunden bei noch mehr Meisterschaften an. Wir müssen daher auch sicherstellen, dass sie unter allen Bedingungen auch konkurrenzfähig sind.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE