Superbike-WM: Zweites BMW-Team steigt aus

M-Sport schon 40 Jahre im Geschäft

Von Toni Hoffmann
M-Sport im britischen Cumbria

M-Sport im britischen Cumbria

Malcolm Wilson feiert in diesem Jahr das 40-jährige Bestehen seines Unternehmens «M-Sport» und blickt zuversichtlich in die Zukunft der vielseitigen Motorsport-Firma, dies auch wegen des hochmodernen Evaluierungszentrums

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens von M-Sport-Geschäftsführer Malcolm Wilson OBE blicken die Mitarbeiter des in Cockermouth ansässigen Motorsportunternehmens jetzt auch mit der Arbeit an einem hochmodernen Evaluierungszentrum auf dem Dovenby Hall Estate nach dem Abschluss zuversichtlich in die Zukunft.Die mehrere Millionen Pfund teuere Entwicklung umfasst eine 2,5 Kilometer lange Teststrecke, die 2017 fertig gestellt wurde. Die nach FIA-Standards konzipierte Strecke umfasst eine gerade Strecke von 750 Metern, eine glatte Fläche von 70 Metern und eine Vielzahl von Kurven, um bestmögliche Tests für die neuesten Motorsport- und Automobiltechnologien durchzuführen.

Die Arbeiten an dem eigenständigen Workshop- und Konferenzzentrum, das den einzigartigen Veranstaltungsort vervollständigen wird, haben begonnen. Auf einer neuen Fläche von 10.723 Quadratmetern kann M-Sport etablierten Herstellern, die nach einer technischen Einrichtung für die Entwicklung und Erprobung maßgeschneiderter Produkte und Technologien suchen, Lösungen bieten.

Ermöglicht wurde das Projekt durch Investitionen des Regional Growth Fund (RGF) der britischen Regierung sowie durch Investitionen des Growth Fund, die von der Cumbria Local Enterprise Partnership (CLEP) bereitgestellt wurden. Damit konnte M-Sport eine einzigartige Einrichtung in Großbritannien entwickeln und die Gewährleistung bieten, dass Cumbria seinen Teil dazu beiträgt, die lokale Wirtschaft, Qualifikation und Innovation in der Region des Northern Powerhouse zu fördern.

Malcolm Wilson OBE, Geschäftsführer von M-Sport, sagte: «Als ich das Unternehmen vor 40 Jahren gründete, hätte ich nie gedacht, dass es das werden würde, was es heute ist. Ich hätte nie gedacht, dass wir aus Dovenby Hall herauswachsen würden, aber hier befinden wir uns mitten im Aufbau des M-Sport-Evaluierungszentrums, eines Kompetenzzentrums für Ingenieurdesign und -entwicklung, das das Geschäft ausbauen und gleichzeitig 200 qualifizierte Arbeitsplätze sichern und weitere 100 schaffen wird. Es war mir immer wichtig, das Geschäft in Cumbria zu halten, und mit Investitionen von Cumbria LEP können wir den Erfolg, den wir im Laufe der Jahre erzielt haben, weiter ausbauen. Mit dem M-Sport Evaluation Centre können wir eine einzigartige Einrichtung schaffen, die es uns ermöglicht, eine exklusive Einrichtung bereitzustellen, in der Weltmarktführer in der Automobiltechnologie ihre Konzepte vom Design über die Entwicklung bis hin zur Umsetzung zur Produktion verfolgen können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 17.06., 19:00, Motorvision TV
    Rally
  • Mo. 17.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 17.06., 19:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 17.06., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo. 17.06., 20:25, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Mo. 17.06., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Enduro World Championship
  • Mo. 17.06., 21:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 17.06., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 17.06., 21:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo. 17.06., 22:20, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
» zum TV-Programm
5