WRC

Hayden Paddon will Elektrik-Rallyeauto einsetzen

Von Toni Hoffmann - 20.08.2019 14:17

Ex-Hyundai-Werkspilot Hayden Paddon hat sich nach dem Verlust eines Cockpits in einem Werks-Rallyeauto eine neue Aufgabe gestellt, er will 2021 ein vollelektrisches Rallyefahrzeug einsetzen.

Paddon, der in letzter Zeit mit seinem Unfall im Ford Fiesta WRC von M-Sport beim Test für die Rallye Finnland für einige Schlagzeilen sorgte, hat sich für dieses ehrgeiziges Projekt mit einigen Unternehmen wie zum Beispiel mit STARD des Österreichers Manfred Stohl zusammengetan. Das Auto wird auf dem Hyundai Kona basieren. Angedacht ist eine Leistung bis zu 600KW (= 850 PS).

Schon im nächsten Jahr sollen die ersten Tests bei einigen ausgewählten Prüfungen erfolgen.

«Wir werden 2020 auf einigen Prüfungen testen. 2012 aber wollen komplette Rallyes bestreiten», erklärt Paddon. «Das Auto hat viel Kraft und ein großes Drehmoment. Das Auto wird schneller fahren, als wir es zuerst gewohnt sind. Es dürfte recht spektakulär sein.»

Paddon glaubt, den richtigen Weg einzuschlagen und dass die Weltmeisterschaft bald auch auf Elektrikautos umrüstet. Dann hätte er schon einen Vorteil.

«Das ist ein ganz neues Projekt, eine ganz neue Vision, eine ganz neue Denkweise», so Paddon. «Ich mag es, die Richtung vorzugeben, nicht nur auf der Piste, sondern mit allem, was wir mit unserem Team machen. Die Zukunft des Rallyesports liegt in alternativen Kraftstoffen. Wir müssen daher in die Zukunft blicken und neue Technologien einführen.»

Hayden Paddon (vorne) mit seinem Team und dem E-Auto © Paddon Hayden Paddon (vorne) mit seinem Team und dem E-Auto

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 24.02., 15:50, Motorvision TV
Made in....
Mo. 24.02., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan
Mo. 24.02., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan
Mo. 24.02., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 24.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 24.02., 19:00, Motorvision TV
Super Cars
Mo. 24.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 24.02., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mo. 24.02., 19:55, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 24.02., 20:55, Motorvision TV
Dream Cars
» zum TV-Programm
51