Östberg 2011 im Ford Fiesta WRC

Von Toni Hoffmann
WRC
Der Ford Fiesta RS WRC

Der Ford Fiesta RS WRC

Mads Östberg wird in der nächsten Saison im brandneuen Ford Fiesta RS WRC in der Rallye-WM an den Start gehen.

Vom norwegischen Adpata-Team war eigentlich erwartet worden, dass es bei einem Fahrzeugwechsel mit einem Mini WRC in der Rallye-WM startet. Dies wäre auch logisch gewesen, weil das Adapta-Team um Mads Östberg wegen Subaru sehr eng mit Prodrive, dem ehemaligen WM-Einsatzteam der Japaner und nun verantwortlich für die WM-Einsätze des Mini WRC, zusammengearbeitet hatte. Auch gab es schon diesbezüglich von beiden Parteien eine entsprechende Absichtserklärung. Das ist aber jetzt alles Vergangenheit.

Das Team von Morten Östberg, dem Vater des Piloten Mads Östberg, gab nun die Zusammenarbeit mit M-Sport bezüglich des Einsatzes eines Ford Fiesta RS WRC in der nächsten Saison bekannt. Der 23-jährige Mads Östberg war schon bei den WM-Läufen in Deutschland und Frankreich erfolgreich in einem Ford Fiesta S2000 unterwegs. Nun folgt für ihn zusammen mit seinem Beifahrer Jonas Andersson der nächste Schritt.

«Ich war vom Ford Fiesta S2000 in Deutschland und Frankreich sehr angetan. Nun freue ich mich sehr, dass mir die Gelegenheit gegeben wird, nächstes Jahr den neuen Fiesta fahren zu können», meinte Mads Östberg, der beim WM-Finale im Subaru Impreza den neunten Platz erreichte.

«Das ist ein logischer Schritt für Mads im nächsten Jahr», erklärte Morten Östberg. «Wir waren schon nach der Rallye Frankreich mit dem Fiesta S2000 sehr zufrieden. Wir sind zuversichtlich, dass wir die Zusammenarbeit mit M-Sport für die Zukunft ausbauen zu können, was uns helfen soll, unser Team noch besser auf dem skandinavischen Markt zu etablieren.»
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 23:05, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mo. 18.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo. 18.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 02:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 04:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 04:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
7DE