Finnland-Wachablösung: Ogier führt

Von Toni Hoffmann
WRC
Ogier zog in Finnalnd an Loeb vorbei zur Spitze

Ogier zog in Finnalnd an Loeb vorbei zur Spitze

Sébastien Ogier hat auf der neunten Prüfung des achten Laufes zur Rallye-WM in Finnland Sébastien Loeb an der Spitze abgelöst.

In diesem Jahr hat der Titelverteidiger und Tabellenführer Sébastien Loeb den härtesten Feind im eigenen Lager. Auf der neunten Prüfung des finnischen Schotterklassikers vertrieb der dreifache Saisonsieger Sébastien Ogier seinem Citroën-Partner um vier Zehntelsekunden von der Spitze auf den Ehrenrang.

«Ich bin bis ans Limit gegangen. Ich bin mit mir und dem Auto heute sehr zufrieden», meinte Ogier. Ob er auch am Ende des zweiten Finnland-Tages mit der Zielankunft gegen 21:30 Uhr in Jyväskylä dort bleiben möchte, ist eher ungewiss. Seine taktischen Spielchen bei den letzten Schotter-Rallyes könnten auch beim Saisonhöhepunkt greifen.

Hinter Loeb hielt der Vorjahressieger Jari-Matti Latvala, der in seiner Heimat im Ford Fiesta RS WRC als jüngster Pilot seine 100. WM-Rallye bestreitet, mit 7,2 Sekunden Rückstand Anschluss an das Zwei-Zacken-Team. Bislang ist der Freitag ein Ford-Tag. Alle bisherigen sechs Tagesbestmarken gingen an die beiden Ford-Piloten. Allein fünf Bestzeiten setzte der Tabellenzweite Mikko Hirvonen. Der Finnland-Sieger von 2009 hat sich inzwischen vom 36. Platz am Donnerstagabend auf den siebten Rang vorgekämpft und seinen Rückstand von 2:02,7 auf 1:37,3 Minuten reduziert. «Einen Podestplatz kann ich mir wohl abschminken. Ich fahre hier auch für meine Fans. Vielleicht schaffe ich am Ende noch den Sprung in die besten Fünf», hofft Hirvonen das Beste aus seinem Pech vom Donnerstag, als er wegen eines Radsschadens mehr als zwei Minuten verlor, zu machen.

Hinter den beiden Norwegern Petter Solberg (Citroën DS WRC) und Mads Östberg (Ford Fiesta RS WRC) erreichte Dani Sordo beim zweiten Saisoneinsatz des Mini John Cooper Works WRC den sechsten Rang, sein Teamkollege Kris Meeke belegte den achten Platz. Nach einer guten Vorstellung mit dem fünften Platz hat sich Jari Ketomaa bei seiner WRC-Premiere im Ford Fiesta RS auf der achten Entscheidung aus seinem Heimspiel gerollt.

Im Super 2000-Kategorie festigte Juho Hänninen im Fabia des Teams Red Bull Skoda seine Führung. Der Vorjahresgewinner hatte nach der neunten Prüfung einen Vorsprung von 1:09,9 Minuten auf Martin Prokop im Ford Fiesta S2000. Sein deutscher Teampartner Hermann Gassner jr. kletterte inzwischen auf das Interims-Podium und lag 3:22,2 Minuten hinter Hänninen. Der zu Beginn führende Ford Fiesta-Pilot Ott Tanak fiel nach einem Dreher und einen Motoraussetzer auf den fünften Platz ab. In der Produktionswagen-WM hat Hayden Paddon seine Spitzenstellung auch in Finnland untermauert. Allerdings schnuppert sein Subaru-Kollege Patrik Flodin mit nur 4,4 Sekunden Abstand schon stark an der Führung des Neuseeländers.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 11:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • Sa. 24.10., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 12:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 13:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm
7DE