Rallye Monte Carlo: Shakedown an Neuville

Von Toni Hoffmann
WRC
Thierry Neuville

Thierry Neuville

Das erste Ausrufezeichen der neuen Saison der Rallye-Weltmeister setzte im Shakedown zur Rallye Monte Carlo Ford-Neuling Thierry Neuville.

Thierry Neuville, Neuzugang beim Qatar M-Sport World Rally Team, hat seine erste Saison im Ford Fiesta RS WRC mit der ersten Bestzeit, wenn auch inoffiziell, im Shakedown zur Rallye Monte Carlo eröffnet. Auf der 3,6 km langen verschneiten Piste in unmittelbarer Nähe des Startorts Valence war er im vierten Durchgang mit 2:26,1 Minuten der Schnellste. Mit einem Vorsprung von bereits 2,6 Sekunden verwies Neuville seinen ehemaligen Citroën-Partner und Weltmeister Sébastien Loeb auf den Ehrenrang. Nur eine Zehntelsekunde hinter dem sechsfachen «Monte»-Sieger Loeb erreichte Neuvilles M-Sport-Teamkollege Evgeny Novikov die drittbeste Zeit vor Mikko Hirvonen im zweiten offiziellen Citroën DS3.

Jari-Matti Lavala eröffnete das WM-Comeback von Volkswagen mit dem brandneuen Polo R WRC mit der fünftbesten Zeit von 2:30,4 Minuten, eine Zehntelsekunde vor dem seinem Teampartner Sébastien Ogier.

Einen guten Einstand gab Sepp Wiegand. Im Fabia S2000 von Skoda Auto Deutschland markierte der «Monte»-Debütant mit 2:37,5 Minuten die zehnbeste Zeit.

Nach den bisherigen Wettervorhersagen scheint es mit der 81. Auflage des traditionsreichen Saisonauftaktes wieder eine echte Rallye Monte Carlo zu geben. Demnach sollen zumindest die Pisten im Rallyegebiet am Mittwoch und Donnerstag in der Ardèche und im Vercors-Gebirge verschneit sein.

Inoffizielle Shakedown-Zeiten (3,6 km):
1. Neuville (B/Ford Fiesta RS WRC): 2:26,1 min.
2. Loeb (F/Citroën DS3 WRC): 2:28,7
3. Novikov (RUS/Ford Fiesta RS WRC): 2:28,8
4. Hirvonen (FIN/Citroën DS3 WRC): 2:29,4
5. Latvala (FIN/VW Polo R WRC): 2:30,4
6. Ogier (F/VW Polo R WRC): 2:30,5
7. Sordo (E/Citroën DS3 WRC): 2:31,8
8. Östberg (N/Ford Fiesta RS WRC): 2:32,9
9. Kostka (CZ/Skoda Fabia S2000): 2:37,4
10. Wiegand (D/Skoda Fabia S2000): 2:37,5

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 30.09., 12:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mi. 30.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC MX Masters
  • Mi. 30.09., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 30.09., 13:35, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 30.09., 14:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Mi. 30.09., 14:50, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mi. 30.09., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 30.09., 15:30, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mi. 30.09., 16:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mi. 30.09., 16:10, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
7DE