Mexiko-Chance für Mikko Hirvonen

Von Toni Hoffmann
WRC
Mikko Hirvonen

Mikko Hirvonen

Mikko Hirvonen musste sich in Mexiko in den vergangenen beiden Jahren jeweils nur Sebastien Loeb geschlagen geben.

Da Loeb in der nächsten Woche aber nicht mit dabei sein wird, hat der Vize-Champion Hirvonen diesmal gute Siegchancen. Wird Citroens neuer Team-Leader seinen schwierigen Saisonstart abhaken können, um sich weiter Titel-Hoffnungen machen zu dürfen? Wrc.com hat mit ihm gesprochen, um dies herauszufinden.

Du hast von deinem Pre-Event-Test in der letzten Woche einige Fotos getweetet. Wie ist es gelaufen?
Mikko Hirvonen (MH): «Ganz gut. Wir waren im Süden von Portugal, an der Algarve. Dort haben wir zwei Tage das Setup für Mexiko und Portugal testen können. Das Auto hat sich seit dem letzten Jahr stark verändert. Wir haben in Finnland einen grossen Schritt bei der Aufhängung gemacht und deshalb stand nun etwas Fine-Tuning auf dem Programm. Die Ingenieure haben auch wieder viel am Motor gearbeitet – das machen sie immer, wenn wir in die Höhenlage von Mexiko kommen. Ich bin zufrieden mit dem, was wir erreicht haben. Das Auto fühlt sich wirklich gut an.»

Was für eine Art Herausforderung ist die Mexiko-Rallye?
MH: «Es ist okay. Aufgrund der Höhenlage, die dem Motor etwas Kraft nimmt, erfordert es in Mexiko einen etwas anderen Fahrstil. Jedes Mal wenn ich dort bin, habe ich das Gefühl, dass das Auto nicht ordentlich wegkommt. Es fühlt sich an, als ob du an jeder Ecke Vollgas geben kannst. Das kannst du aber natürlich nicht. Da du keine Kraft hast, musst du geschickter fahren. Du musst konstant sein und die Geschwindigkeit so hoch wie möglich halten. Die Strecke hat einiges zu bieten. Es gibt einige flotte Abschnitte, einige richtig verdrehte und dann gibt es auch sehr raue und steinige Teile.»

Du wurdest 2011 und 2012 hinter Sebastien Loeb Zweiter. Wie schätzt du heuer deine Sieg-Chancen ein?
MH: «Ich glaube, dass ich heuer sehr gute Chancen habe. Ich kenne das Auto, das Team und Jarmo und ich bin wettbewerbsfähig genug, um um den Sieg mitkämpfen zu können. Natürlich wird es nicht leicht werden. Ich erwarte mir eine grosse Herausforderung. Volkswagen hat in Schweden ein gutes Tempo gezeigt und ich glaube, dass sie auch in Mexiko schnell sein werden. Ford war in Mexiko auch immer richtig schnell. Für den Sieg werden wir hart kämpfen müssen.»

Welche Fahrer werden in Mexiko deine härtesten Rivalen sein?
MH: «Ich nehme an, dass fünf Fahrer um den Sieg kämpfen werden: Jari-Matti Latvala, Sebastien Ogier, Dani Sordo und Mads Ostberg haben alle eine Chance. Dann gibt es da noch Evgeny Novikov, der in den letzten Rallyes  ebenfalls ein gutes Tempo vorlegen konnte. Es wird sehr aufregend werden!»

Mit dem vierten Platz in Monte Carlo und dem 17. Rang in Schweden bist du mit zwei enttäuschenden Ergebnissen in das neue Jahr gestartet. Wie wichtig ist die Mexiko-Rallye, was deine Titel-Hoffnungen anbelangt?
MH: «Es wäre schön, wenn ich hier gewinnen könnte. Die Saison ist aber immer noch lang und es kann viel passieren. Natürlich ist jetzt schon ein grosser Abstand zum WM-Führenden da, deshalb würde sich jeder besser fühlen, wenn wir in der nächsten Woche ein gutes Resultat hinbekommen, bei dem ich mehr Punkte als meine Konkurrenten mache. Wir sind aber noch nicht soweit, dass es in Mexiko um Tod oder Leben gehen würde.»

 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 28.10., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 28.10., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 28.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 28.10., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 28.10., 16:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE