Julien Ingrassia startet in Finnland

Von Toni Hoffmann
WRC
Julien Ingrassia

Julien Ingrassia

Entwarnung bei Volkswagen Motorsport: Julien Ingrassia, der Beifahrer des souveränen Tabellenführers Sébastien Ogier, darf in Finnland starten.

Entwarnung bei Volkswagen Motorsport: Julien Ingrassia, der Beifahrer des souveränen Tabellenführers Sébastien Ogier, darf in Finnland starten. Gute Nachrichten für das Team von Volkswagen Motorsport: Julien Ingrassia (F) kann bei der Rallye Finnland (01. bis 03. August) starten, dem achten Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft. Der Co-Pilot des WM-Führenden Sébastien Ogier (F) musste sich Ende Juni einer Operation an der Schulter unterziehen, nachdem er sich bei einer Trainingstour mit dem Mountainbike am Schlüsselbein verletzt hatte. Um eine möglichst schnelle und vollständige Genesung zu ermöglichen, pausierte Ingrassia bei den jüngsten Testfahrten im Volkswagen Polo R WRC. Nach einer eingehenden medizinischen Untersuchung in der Sportklinik Bad Nauheim in der vergangenen Woche und einer erfolgreich absolvierten Probefahrt am Samstag bei Tests in Finnland gab das Ärzteteam um Dr. Johannes Peil schließlich grünes Licht für einen Start bei der Rallye Finnland.  

«Wir alle im Team sind sehr froh, dass Julien wieder fit und einsatzbereit ist», so Volkswagen Motorsport-Direktor Jost Capito. «Für uns war immer klar: Wir gehen kein Risiko ein, die Gesundheit unserer Fahrer steht immer an erster Stelle. Im Notfall wäre es besser gewesen, dass Julien eine Rallye pausiert, als das er für längere Zeit ausfällt. Nur wer fit ist, sollte bei einer WM-Rallye starten. Deshalb hätte in Nicolas Klinger auch ein hochkarätiger Ersatz parat gestanden. Für Nicolas’ engagierten Einsatz bei den vergangenen Testfahrten und seine Bereitschaft, in Finnland notfalls für Julien einzuspringen, möchte ich mich ausdrücklich bedanken.»

«Ich bin unheimlich erleichtert, dass ich rechtzeitig zur Rallye Finnland wieder fit geworden bin. Mein Dank gilt den Ärzten, die wirklich hervorragende Arbeit geleistet haben, sowie dem gesamten Volkswagen Team, das mich zu jeder Zeit unterstützt und mir gute Besserung gewünscht hat. Nun kann ich es kaum erwarten, wieder zusammen mit Sébastien in der Rallye-WM zu starten», so der 33-jährige Ingrassia.

Nach sieben von 13 WM-Läufen führen Ogier/Ingrassia die Gesamtwertung bei den Fahrern bzw. Beifahrern mit 154 Punkten an – vor ihren Volkswagen Teamkollegen Jari-Matti Latvala/Mikka Anttila (FIN/FIN), für die jeweils 90 Zähler zu Buche

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo. 18.01., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo. 18.01., 18:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 18.01., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 18.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE