Juho Hänninen zweiter Pilot bei Hyundai

Von Toni Hoffmann
WRC
Juho Hänninen (li.) und Tomi Tuominen

Juho Hänninen (li.) und Tomi Tuominen

Hyundai Motorsport hat das erwartete «Geheimnis» um den «ersten» zweiten Fahrer im i20 WRC neben Thierry Neuville gelüftet. Es ist der Testpilot Juho Hänninen.

Thierry Neuville ist, wie bereits gemeldet, bei Hyundai Motorsport die Nummer «1» und wird im i20 WRC die komplette Saison 2014 bestreiten. Der zweite eingesetzte i20 WRC soll hingegen mit wechselnden Piloten besetzt werden. Den ersten Zuschlag für ausgewählte Rallyes bekam nun der Hyundai-Testfahrer Testfahrer Juho Hänninen. Der Europameister von 2012 hat in diesem Jahr für Hyundai 3.500 Testkilometer abgespult und war somit stark in die Entwicklung des i20 WRC involviert.  

«Ich freue mich, dass wir unsere Zusammenarbeit mit Juho fortsetzen können», führte Hyundai-Teamchef Michel Nandan an. «Er war der erste Fahrer, der schon früh in diesem Jahr bei Hyundai Motorsport unterzeichnet hatte. Er war auch der erste Pilot, der die allerersten Kilometer im Hyundai i 20 WRC zurücklegte. Er hat gegenüber unserem Team eine große Loyalität gezeigt. Er wird uns bei speziellen Rallyes in unserer kompletten Saison unterstützen. Juho hat in diesem Jahr für uns einen ausgezeichneten Job erledigt. Er hat gezeigt, dass er Fahrer mit einer perfekten Mischung aus Geschwindigkeit und technischem Verständnis ist. Er ist ein richtiger Teamplayer, der unseren Ingenieuren viel weitergibt. Er bringt seine große WM-Erfahrung ein. Er hat in diesem Jahr die meisten Kilometer im Hyundai i20 WRC zurückgelegt. Er ist die ideale Ergänzung zu Thierry.»  

Hänninens Beifahrer ist 2014 wieder Tomi Tuominen, mit dem er erstmals im Februar in Schweden für Hyundai startet. Hänninen kennt die schwedischen Winterklassiker sehr gut. Bei seinem Schweden-Debüt 2006 gewann er dort die Klasse N und in diesem Jahr erreichte er im Ford Fiesta RS WRC den sechsten Platz. Er hat in seiner Karriere verschiedene Autos pilotiert und war in einigen Serien am Start. Er gewann für Skoda die Intercontinental Rally Challenge, die S2000-WM und die Rallye-Europameisterschaft. Bei der Rallye Monte Carlo in diesem Jahr verbuchte er im Ford Fiesta RS WRC seine erste WM-Bestzeit.  

«Ich bin stolz darauf, von Hyundai als erster Fahrer für den zweiten i20 WRC gewählt worden zu sein», sagte Hänninen. «Ich habe seit Mai mit dem Team viel gearbeitet. Es ist ein fantastischer Projekt, in das ich nun involviert bin. Ich fühle mich im Team sehr wohl. Es ist eine sehr freundschaftliche Atmosphäre. Jeder gibt dort 100 Prozent in seinem Job. Es hat bei den Tests mit dem Team großen Spaß gemacht. Nun freue ich mich über die Gelegenheit, für das Team einige Rallyes bestreiten zu können.»  

Hänninen wird nächstes Jahr weiter ein wichtige Rolle als Testfahrer bei den Vorbereitungen für 2015 spielen. Wer der zweite Fahrer neben Thierry Neuville beim Saisonstart in Monte Carlo sein wird, will Hyundai später bekannt geben.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE