Portugal: Ogier in, Latvala out

Von Toni Hoffmann
WRC
Portugal-Leader: Sébastien Ogier

Portugal-Leader: Sébastien Ogier

Während Sébastien Ogier seine Führung beim vierten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft festigt, kegelt sich Teamkollege Jari-Matti Latvala aus der Rallye.

In der vierten Prüfung der Rallye Portugal erzielte Jari-Matti Latvala im VW Polo R WRC seine erste Bestzeit beim vierten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft. Damit rückte er vom sechsten auf den zweiten Rang vor, nur vier Zehntelsekunden hinter seinem führenden Teamkollegen Sébastien Ogier. Eine Entscheidung aber war das alles vorbei. Er überschlug sich mehrmals mit dem Polo und schied aus. Er und sein Beifahrer Miikka Antilla sind okay.

«Ich hoffe, Lari-Matti und Miikka geht es gut und sie morgen wieder starten können», war der erste Kommentar von Ogier. «Im Augenblick ist es hier ziemlich schwer, aber ich denke, dass ist normal für Portugal. Der Grip ist zwar jetzt besser und nicht so schlecht in Anbetracht der Tatsache, als erstes Fahrzeug auf der Piste zu sein.»  

Durch das Missgeschick seines Landsmanns Latvala rückte Mikko Hirvonen im Ford Fiesta RS WRC auf den Ehrenrang (Rückstand: 5,0 sec.) vor. «Es war diesmal trockener als erwartet. Wir wollen sehen, was wir auf den nächsten Prüfungen erreichen können», führte Hirvonen an.  

1,4 Sekunden hinter aber lauert Markenkollege Ott Tänak im privat eingesetzten Fiesta RS WRC. «Wir haben die falschen Reifen drauf. Die vorderen Reifen sind schon ziemlich abgefahren und wir haben noch zwei Prüfungen vor uns», jammerte Tänak, dem mit einem Abstand der Interimsspitzenreiter Dani Sordo im Hyundai i20 WRC mit einem Abstand von 9,7 Sekunden folgte. «Eigentlich ist es nicht so schlecht, aber es ist hart mit den weichen Reifen», merkte Sordo an.  

Stand nach der 5. von 16 Prüfungen:

1. Ogier/Ingrassia (F) VW Polo R WRC: 56:22,1 min.
2. Hirvonen/Lehtinen (FIN) Ford Fiesta RS WRC: + 5,0 sec.
3. Tänak/Molder (EE) Ford Fiesta RS WRC: + 6,4
4. Sordo/Marti (E) Hyundai i20 WRC: + 16,1
5. Østberg/Andersson (N/S) Citroën DS3 WRC: + 20,6
6. Neuville/Gilsoul (B) Hyundai i20 WRC: + 42,8
7. Solberg/Minor (N/A) Ford Fiesta RS WRC: + 1:21,5 min.
8. Hänninen/Tuominen (FIN) Hyundai i20 WRC: + 1:22,3
9. Mikkelsen/Markkula (N/FIN) VW Polo R WRC: + 1:39,7
10. Meeke/Nagle (GB/IRL) Citroën DS3 WRC: + 1:46,2

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 05.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
So. 05.07., 18:30, Motorvision TV
Rali Vinho da Madeira
So. 05.07., 18:30, Das Erste
Sportschau
So. 05.07., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena
So. 05.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
So. 05.07., 19:00, Schweiz 2
sportpanorama
So. 05.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 05.07., 20:00, Sky Sport 2
Formel 2
So. 05.07., 20:30, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis von Österreich
» zum TV-Programm