Burkart verpasst Titelchance

Von Toni Hoffmann
WRC
Vize-Champion Burkart auf finnischem Schotter

Vize-Champion Burkart auf finnischem Schotter

Für den Junior-Vizechampion Aaron Burkart war der vierte Wertungsrang in Finnland zu wenig für den WM-Titel, den sich Martin Prokop vorzeitig sicherte.

[*Person Aaron Burkart*] schaut mit gemischten Gefühlen zurück auf die Rallye Finland. Zwar glänzte der als Asphalt-Spezialist bekannte Deutsche auf den Schotterstrecken mit mehreren fantastischen Zeiten, doch reichten ihm diese nicht, um das Rennen um den Titel in der Junior-WM (JWRC) offen zu erhalten.

Wie in jedem Jahr brachte die Rallye Finnland viele Un- und Ausfälle mit sich. Und wie im vergangenen Jahr sicherte sich Aaron Burkart den vierten Platz in der JWRC -Wertung. Trotzdem war die Leistung des 26-Jährigen mit der des Vorjahres nicht zu vergleichen.

Lorenza Bellini, seine Managerin erklärt: «Aaron ist jetzt nicht nur gut auf Asphalt, sondern muss sich auch auf Schotter nicht mehr verstecken. Seine Zeiten zeigen, dass er ganz vorne mit dabei sein kann. Er hat für den Respekt, den er sich hier erkämpft hat, hart gearbeitet, aber es hat sich gelohnt. Ich bin mit seiner Entwicklung in diesem Jahr mehr als zufrieden.» Burkart selbst hat die Rallye rund um Jyväskylä sehr genossen und das sah man ihm auch an, wenn man an den Strecken zum Zuschauen unterwegs war: «Es war kein Unterschied mehr zu den Schotter-Spezialisten zu sehen. Eine wirklich bemerkenswerte Leistung für diese Rallye», weiss Nico Burkart, Aarons Vater.

Ein Wehrmutstropfen bleibt trotz der Zufriedenheit im Team: Der JWRC-Titelkampf ist entschieden, denn der Tscheche Martin Prokop liegt nach seinem Sieg in Finnland uneinholbar an der Spitze: «Martin hat sich diesen Titel redlich verdient. Was er in diesem Jahr abgeliefert hat, war einwandfrei», gibt Burkart zu. «Ich selbst bin jetzt auch zufrieden mit meiner Leistung im Swift und ich freue mich auf Spanien. Dort werden wir antreten, um gegen den JWRC-Champion 2009 auf Asphalt zu gewinnen. Das wird sicher trotz des entschiedenen Titelkampfes eine spannende Veranstaltung.»

Am Freitag hielt sich der Wahl-Berliner auf den WP’s zunächst zurück, um dann auf der zweiten Schleife anzugreifen und bis auf Platz drei nach vorn zu fahren. Am Samstag kostete ihn ein Plattfuss über eine Minute, aber er lieferte sich einen spannenden Kampf mit Suzuki-Teamkollege Kosciuszko, den dieser am Ende mit sieben Sekunden für sich entschied. «Bei einem Sprung hat sich ein Dämpfer stark verformt. Nachdem dieser gewechselt worden war, blieb das Auto für die letzten drei WP’s unfahrbar. Ich hatte keine Chance, gute Zeiten zu fahren», erklärt Burkart.

Umso mehr überzeugte er dann am letzten Tag: Eine JWRC-Bestzeit verbuchte er auf seinem Konto. Um Kosciuzko von Platz drei zu verdrängen, reichte es nicht ganz, aber Burkart war zufrieden: «Wir haben gekämpft, tolle Zeiten gefahren. Mehr war an diesem letzten Tag eben nicht mehr drin.»

Die letzte JWRC-Veranstaltung 2009 finden Anfang Oktober in Spanien statt. Dort kann er hat er die Chance, seinen Titel als Vize-Champion zu verteidigen, weil Kosciuszko nicht antritt.

Meisterschaftsstand nach 7 von 8 Läufen:
1. Martin Prokop: 46 Pkt.
2. Michal Kosciuszko: 42 Pkt.
3. Aaron Burkart: 35 Pkt.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 16.04., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 16.04., 09:15, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Fr.. 16.04., 10:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
  • Fr.. 16.04., 11:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 16.04., 14:25, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Emilia Romagna 2021
  • Fr.. 16.04., 14:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 16.04., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 16.04., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 16.04., 16:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr.. 16.04., 16:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE