Die Rallye-WM im Zeichen der Fußball-WM

Von Toni Hoffmann
WRC
Das VW-Fußballfeld

Das VW-Fußballfeld

Aktuelle Weltmeister für kommende Weltmeister: Volkswagen Team bei der Rallye Polen im Fußball-Fieber, vereinte Nationen von Volkswagen Motorsport, im Servicepark von Mikołajki grassiert das Fußball-Fieber.

Auch beim siebten Saisonlauf der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) in Polen ist die Fußball-WM in Brasilien die schönste Nebensache der Welt. Fahrer- und Beifahrer, Technischer Direktor, Ingenieure, Chefmechaniker, Mechaniker oder Motorsport-Direktor – für wen ihr Herz schlägt, zeigen die Volkswagen Teammitglieder bei der Rallye Polen mit ihren Nationaltrikots. Neben den teilnehmenden Mannschaften Australien, Belgien, Deutschland, England, Frankreich, Italien, Niederlande, Portugal, Russland und Spanien sind bei Volkswagen Motorsport auch die Farben von Finnland, Irland, Litauen, Neuseeland, Norwegen, Polen, Schweden, Schweiz, Slowenien und Ungarn vertreten. Viele weitere kommen durch die Mitarbeiter am Motorsport-Standort Hannover dazu. Rallye-Pause perfekt genutzt: Team verfolgt USA vs. Deutschland gemeinsam

Die erste Wertungsprüfung der Rallye Polen startet für die Weltmeister Sébastien Ogier/Julien Ingrassia um 16:40 Uhr, die zweite um 17:30 Uhr. Danach folgt eine lange Rallye-Pause bis 20:05 Uhr. Das Volkswagen Team weiß die Unterbrechung natürlich bestens zu Nutzen – mit dem gemeinsamen Mitfiebern bei den WM-Partien USA gegen Deutschland sowie Belgien gegen Ghana, Anpfiff jeweils 18:00 Uhr, Ende: kurz vor 20:00 Uhr. Was dabei natürlich nicht fehlen darf? Die original Volkswagen Currywurst.

Schrauben, direkt auf dem Fußballfeld

Grün statt Blau: Die richtige Fußball-Stimmung kommt bei den Volkswagen Mechanikern während der Rallye Polen ohnehin permanent auf. Die Plätze, in denen die drei Polo R WRC für Ogier, Latvala und Mikkelsen gewartet werden und die üblicherweise mit weißen Linien auf blauer Plane markiert sind, sind dieses eine Mal als grasgrüne Fußballfelder ausgeführt.

Autogramme als Steilvorlage

Autogrammjäger doppelt aufgepasst – während der Autogrammstunden der Rallye Polen sind Torhüterqualitäten gefragt. Sébastien Ogier und Julien Ingrassia, Jari-Matti Latvala und Miikka Anttila sowie Andreas Mikkelsen und Ola Fløene schießen während der täglichen Autogrammstunden bei der Rallye Polen jeweils einige von ihnen signierte Volkswagen Fußbälle ins Publikum. Für alle, die nicht zu den Glücklichen gehören, die einen dieser Bälle fangen, haben die Volkswagen Werksduos ausreichend Autogrammkarten dabei.

TV-Zeiten
   
 
Freitag, 27. Juni 2014:

17:30 Uhr Sport1: Rallye-WM, Polen 2014, Highlights 1. Tag
n-tv

Samstag, 28. Juni 2014:

15:30 Uhr Sport1 Rallye-WM, Polen 2014, Highlights 2. Tag
n-tv: In den Nachrichten

Sonntag, 29. Juni 2014:

12:00 Uhr Sport1+ Rallye-WM, Polen 2014, Powerstage live
18:30 Uhr n-tv Rallye-WM, Polen 2014, PS – Die Rallye-WM
19:00 Uhr Sport1 Rallye-WM, Polen 2014, Highlights 3. Tag
n-tv: In den Nachrichten

Montag, 30. Juni 2014:

22:40 Uhr ServusTV Rallye-WM, Polen 2014, Zusammenfassung

Dienstag, 01. Juli 2014:

10:30 Uhr ServusTV Rallye-WM, Polen 2014, Zusammenfassung  

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm