Starkes Programm für Stéphane Lefebvre

Von Toni Hoffmann
WRC
Stéphane Lefebvre

Stéphane Lefebvre

Junioren-Champion Stéphane Lefebvre darf sich 2015 über ein starkes Programm in der Rallye-Weltmeisterschaft freuen.

Dank seines Gewinns der Junioren-Weltmeisterschaft 2014 wird Stéphane Lefebrve in der nächsten Saison aufsteigen. Er wird in der WRC2-Wertung in diesem Jahr  neben den sechs Starts im Citroën DS3 R5 noch zwei weitere Rallyes im R5 bestreiten. Die Krönung aber kommt zum Schluss. Bei den zwei letzten Läufen in Spanien und in Wales darf er im Citroën DS3 WRC starten.  

«Seit unserem ersten WM-Start lag unser Fokus auf talentierten Fahrern, die wir unterstützen wollen», erklärte der Citroën-Sportchef Yves Matton. «Sébastien Loeb ist das bekannteste Beispiel hierfür, aber er ist nicht der einzige. Stéphane Lefebvre hatte 2014 im DS3 R3 eine große Saison. Daher macht es auch Sinn, seine Entwicklung im DS3 R5 weiter zu unterstützen. Er gibt bestimmt noch Dinge, die er lernen muss. Dabei wollen wir ihm helfen. Daher wird er bei den letzten zwei Rallyes auch einen DS3 WRC steuern.» 

«Ich hatte mir selbst zwei Jahre als Ziel gesetzt, die Junior-WM zu gewinnen», sagte Lefebvre. «Ich wusste, dass würde die bessere Chance in der Weltmeisterschaft sein. Ich konnte viel Erfahrung sammeln. Es war aber nicht leicht, schnell und sorgenfrei zu sein. Dieses Ziel muss ich mir such für 2015 setzen. Nach den Starts in Spanien und in Wales im DS3 R5 2014 müssen wir uns weiter verbessern, um uns auf den nächsten Schritt für die Einsätze im DS3 WRC vorzubereiten. Ich freue mich sehr darüber, dass Citroën mir soviel Vertrauen schenkt. Yves Matton und das Team arbeiten sehr eng mit den Fahrern zusammen. Es ist daher ein Vorteil, dass ich in einem Team lernen darf, das acht Mal die Weltmeisterschaft gewonnen hat.»    

Programm für Lefebvre 2015:

22. - 25.01.: Monte-Carlo
12. - 15.02.: Schweden
21. - 24.04.: Portugal
11. - 14.06.: Italien
02. - 05.07.: Polen
30.07 - 02.08.: Finnland
20. - 23.08.: Deutschland
01.- 04.10.: Frankreich
22.- 25.10.: Spanien
12. - 15.11.: Wales GB

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 25.11., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Mi. 25.11., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 25.11., 16:20, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 25.11., 16:50, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 25.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 17:20, Motorvision TV
    Racing Files
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mi. 25.11., 19:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
7DE