Deutschland: Beste Sprüche von Ogier und Co.

Von Christian Schön
WRC
Sieger Sébastien Ogier küsst offensichtlich nicht nur deutsche TV-Moderatorinnen

Sieger Sébastien Ogier küsst offensichtlich nicht nur deutsche TV-Moderatorinnen

Der Sieger über den Fluch von Tag eins, Porsche-Werksfahrer Romain Dumas traf einen Kumpel, und Citroën-Pilot Mads Østberg beurteilt sein Auto

«Es ist auf jeden Fall besser, mit einem super Auto als mit einem shit Auto hier anzutreten.»

Mads Östberg (Citroën) auf die Frage, ob die vorangegangenen elf Siege von Citroën ihn unter Druck setzen würden. Immerhin habe das Team Siegfähigkeit ausführlich bewiesen . . .

«Wir wollen versuchen, unseren Vorsprung zu verdoppeln.»

Jari-Matti Latvala (Volkswagen) während der Mittagspause am Freitag. Der Finne führte zu diesem Zeitpunkt – exakt 0,1 Sekunden vor Teamkollege Sébastien Ogier

«Ich habe noch nie bei einer Rallye auf einer Prüfung einen Reifen wechseln müssen. Das ist mir hier zum ersten Mal passiert – ausgerechnet diese Stelle hatte sich Timo Bernhardt zum Zuschauen ausgesucht.»

Porsche-Werkspilot Romain Dumas erhielt Besuch von seinem Teamkollegen aus der Langstrecken-WM

«Der dritte Tag war für mich noch nie ein Problem. Es gab immer am ersten Tag Schwierigkeiten.»

Sébastien Ogier (Volkswagen) auf die Frage im Ziel der zweiten Etappe, ob er nervös in den Sonntag gehen würde

«Ich habe gedacht, wir kommen erst in Frankreich zum Stehen.»

Porsche-Privatfahrer Franҫois Delecour, nachdem er – angeblich wegen eines Beifahrer-Fehlers – eine Kurve mit ungefähr 100 km/h zu viel angegangen war. Zu seinem Glück standen nur Büsche im Weg

«Hoffentlich glaubt ihr mir jetzt, dass mir die Powerstage egal ist.»

Schlusswort von Sieger Sébastien Ogier (Volkswagen), der die Powerstage nur als Sechstschnellster absolviert hatte. Nach gleich lautenden Ankündigungen hatte er sie in der Vergangenheit meist gewonnen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
6DE