Skoda startet in Portugal mit zwei Fabia R5

Von Toni Hoffmann
WRC
Skoda Werksteam will mit Pontus Tidemand/Jonas Andersson und Jan Kopecký/Pavel Dresler Topplatzierungen einfahren, Zweiter WM-Start des Skoda Motorsport-Teams in der WRC 2 in 2016.

Skoda Motorsport startet bei der Rallye Portugal in die heiße Phase der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2). Pontus Tidemand/Jonas Andersson (S/S) und Jan Kopecký/Pavel Dresler (CZ/CZ) kämpfen beim zweiten WM-Start des Werksteams in diesem Jahr um Topplatzierungen. Die 368 Wertungskilometer in 19 Prüfungen von Donnerstag bis Sonntag mit der legendären Fafe-Prüfung werden Mensch und Material alles abverlangen.

 

«Vor einem Jahr haben wir die Premiere unseres Skoda Fabia R5 in der Rallye-Weltmeisterschaft mit den Plätzen zwei und drei bei der Rallye Portugal gefeiert», erinnert sich Skoda Motorsport-Direktor Michal Hrabánek. «Natürlich möchten wir an dieses Ergebnis anknüpfen. Wir fühlen uns als Team für die extremen Herausforderungen dieser anspruchsvollen Rallye gewappnet und wollen gegen die harte Konkurrenz bestehen», so Hrabánek weiter.

 

Insgesamt 25 Fahrerpaarungen haben sich bei der Rallye Portugal für den Start in der WRC 2-Kategorie eingeschrieben. Neben den beiden Skoda Werkspiloten Tidemand und Kopecký treten acht weitere Fahrer in einem Skoda Fabia R5 an. «Die Beliebtheit bei den Kunden ist ein Beleg dafür, was für ein zuverlässiges und schnelles Rallye-Fahrzeug unser Fabia R5 ist», sagt Hrabánek. Und ein erfolgreiches dazu: Bei der 51. Rallye Šumava Klatovy feierten Jan Kopecký und Pontus Tidemand Ende April mit einem Doppelsieg eine gelungene Generalprobe für die WM-Rallye in Portugal.

 

Die dortigen Schotterpisten kennt Asien-Pazifik-Champion Tidemand von seinem Start im vergangenen Jahr bestens. Im Mai 2015 landete er hinter dem Skoda Teamkollegen Esapekka Lappi (FIN) auf dem dritten Platz. «Diesmal kann es in der Endabrechnung gern noch ein Stück nach vorn gehen», sagt Tidemand und fügt hinzu: «Jonas und ich wollen in Portugal um den Sieg mitkämpfen, auch wenn das ein hartes Stück Arbeit sein wird.» Der 25-Jährige und sein Navigator Jonas Andersson hatten beim ersten WM-Auftritt von Skoda Motorsport in diesem Jahr den zweiten Rang in ihrer Heimat Schweden belegt.

 

Jan Kopecký tritt in Portugal zum ersten Mal in diesem Jahr in der WRC 2 an. Die Strecken im Norden des Landes im Umfeld des Atlantiks sind Neuland für den 34 Jahre alten Routinier, denn bei seinem Start bei der Rallye Portugal vor neun Jahren wurde noch in der Algarve-Region gefahren. «Wir freuen uns wahnsinnig, dass es jetzt für uns in der WM losgeht», sagt Kopecký. «Bei so einer langen und anspruchsvollen Rallye gilt es, mit Köpfchen und kontrolliertem Risiko zu fahren. Natürlich wollen wir das Ziel mit einem möglichst guten Ergebnis erreichen, aber die Saison ist noch jung», so Kopecký weiter. Portugal ist die fünfte von insgesamt 14 Stationen in der Königsklasse des Rallye-Sports. Jeder Fahrer kann sieben Rallyes nominieren, in denen er Punkte für die Gesamtwertung der WRC 2 sammeln kann.

 

Entschieden wird die Rallye Portugal am Sonntag auf der legendären Fafe-Prüfung, die zweimal durchfahren werden muss. Zehntausende Fans werden erneut zur 11,19 Kilometer langen Prüfung pilgern, in der unter anderem ein gewaltiger Sprung bewältigt werden muss. Im vergangenen Jahr hatte dort Werkspilot Esapekka Lappi im Skoda Fabia R5 die Bestzeit in der WRC 2 markiert. Ein gutes Omen für Skoda Motorsport für die Rallye Portugal 2016.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 08:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 09:55, ORF 1
    Drive!
  • So. 29.11., 09:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 10:20, Motorvision TV
    Andros Trophy
» zum TV-Programm
7DE