Moto2

In Aragón findet das 100. Moto2-Rennen statt

Von - 22.09.2015 06:44

Das Moto2-Rennen im MotorLand Aragón wird das 100. Rennen dieser Kategorie sein, seit sie 2010 eingeführt wurde, um die 250-ccm-Klasse zu ersetzen.

In der Moto2-Klasse feierte Johann Zarco in Misano seinen dritten Sieg in Folge und hat nun ganze 93 Punkte Vorsprung auf den aktuellen Weltmeister Tito Rabat. Bereits beim «Gran Premio Movistar de Aragón», dem 100. Rennen seit der Einführung der Moto2-Klasse 2010, könnte sich der Franzose zum Moto2-Weltmeister 2015 krönen. Dafür muss er seinen Vorsprung dort auf 100 Punkte vergrößern.

Zarco wäre damit der sechste Moto2-Titelträger nach Toni Elias, Stefan Bradl, Marc Márquez, Pol Espargaró und Tito Rabat.

Hier finden Sie einige Zahlen und Fakten zu den bisherigen 99 Moto2-Rennen:

• Der einzige Fahrer, der bei allen 99 Moto2-Rennen an den Start ging, ist Dominique Aegerter. Anthony West verpasste nur ein Moto2-Rennen, Tom Lüthi war bei zwei Läufen nicht am Start.

• Insgesamt standen schon 26 unterschiedliche Fahrer auf dem obersten Treppchen des Moto2-Podests.

• Der Fahrer mit dem meisten Moto2-Siegen – 16 an der Zahl – ist Marc Márquez. Hinter ihm folgen Tito Rabat mit elf Siegen, Pol Espargaró mit zehn, Andrea Iannone mit acht, Toni Elias mit sieben und Johann Zarco mit sechs.

• 42 unterschiedliche Fahrer schafften es in den 99 Rennen bereits auf das Moto2-Podest.

• Tito Rabat ist der Fahrer mit den meisten Moto2-Podestplätzen: 31. Dahinter folgen Tom Lüthi mit 27, Marc Márquez mit 25, Pol Espargaró mit 23, Andrea Iannone mit 19 und Johann Zarco mit 18.

• Die bisher 26 Moto2-Sieger der 99 Rennen kommen aus zwölf unterschiedlichen Nationen. Die Spanier gewannen 53 Rennen, Italien zehn, Frankreich und Deutschland sieben, die Schweiz sechs, Finnland und Großbritannien vier, San Marino drei, Japan zwei und Australien, Belgien und Tschechien eines.

• 26 unterschiedliche Fahrer standen bereits auf der Moto2-Pole-Position. Die drei Fahrer mit den meisten Poles in dieser Klasse sind: Tito Rabat, Marc Márquez und Pol Espargaró. Alle drei standen 14 Mal auf der Moto2-Pole.

• Kalex ist der erfolgreichste Chassis-Hersteller der Moto2-Klasse mit 47 Siegen. Die anderen siegreichen Moto2-Hersteller sind: Suter (32 Siege), Moriwaki (acht Siege), Speed Up (sieben Siege), FTR (zwei Siege), Motobi (zwei Siege) und Tech3 (ein Sieg).

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
In Aragón geht die Moto2-Klasse zum 100. Mal an den Start © Dorna In Aragón geht die Moto2-Klasse zum 100. Mal an den Start Johann Zarco kann schon im MotorLand Moto2-Weltmeister 2015 werden © Weisse Johann Zarco kann schon im MotorLand Moto2-Weltmeister 2015 werden
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2019 Marc VDS - Saisonstart Interview mit Alex Márquez und Xavi Vierge

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM

Sa. 20.04., 14:45, Eurosport 2


Monster Jam Championship Series

Sa. 20.04., 15:55, Motorvision TV


Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM

Sa. 20.04., 17:30, Eurosport 2


sportarena

Sa. 20.04., 17:30, SWR Fernsehen


Sportschau

Sa. 20.04., 18:00, Das Erste


Spotted

Sa. 20.04., 18:10, Motorvision TV


Sportschau

Sa. 20.04., 18:30, Das Erste


Racing in the Green Hell

Sa. 20.04., 19:00, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 20.04., 19:30, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 20.04., 19:30, Motorvision TV


Zum TV Programm
61