Moto2

Efren Vazquez (Suter): Operation – kein Jerez-GP

Von - 19.04.2016 11:03

Beim Grand Prix von Austin sorgte Moto2-Rookie Efren Vazquez für große Sorge bei Fans und Paddock-Mitgliedern. Doch es gab bald Entwarnung. Nun wurde sein gebrochener Knöchel operiert.

Nach einem heftigen Sturz von Efren Vazquez in Kurve 19 im Moto2-Qualifying von Austin wurde das Schlimmste befürchtet, als die Bilder der TV-Aufnahmen von der Dorna nicht gezeigt wurden. Die Session wurde 10 Minuten und 15 Sekunden vor Schluss unterbrochen.

Der 29-Jährige wurde mit dem Helikopter ins University Medical Center Brackenridge in Austin geflogen. Zunächst wurde beim Suter-Pilot aus dem JP Moto Malaysia-Team ein Schädel-Hirn-Trauma vermutet, da er bei seinem Sturz das Bewusstsein verloren hatte.

Doch nach einer Kernspintomographie stellte sich heraus, dass der Spanier großes Glück hatte. Er kam mit einer Stauchung des Rückenwirbels T12 und einem Bruch im rechten Knöchel glimpflich davon.

Nun unterzog sich Vazquez einer Operation an seinem Knöchel, um den Bruch mit zwei Schrauben fixieren zu lassen. Der Eingriff verlief erfolgreich, wie das JP Moto-Team mitteilte: «Die guten Nachrichten sind: Efrens Operation war ein Erfolg. Gute Besserung, Efren. Die schlechten Nachrichten: Er wird nicht am Grand Prix von Jerez an diesem Wochenende teilnehmen können. Wir werden diese ungeplante Pause gut nutzen.»

Vorgesehen war, beim Jerez-GP erstmals die neue Suter für 2016 einzusetzen. Nun will sich Vazquez in Le Mans am 6. Mai erstmals auf seine neue Maschine schwingen, wenn seine Verletzung es ihm erlaubt.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Der Bruch in Efren Vazquez Knöchel wurde nun mit zwei Schrauben fixiert © JP Moto/Facebook Der Bruch in Efren Vazquez Knöchel wurde nun mit zwei Schrauben fixiert Efren Vazquez hatte großes Glück © Weisse Efren Vazquez hatte großes Glück
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Moto2

Moto2 2018 Petronas Sprinta Racing - Besuch im Mercedes F1-Headquarter

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Mi. 21.11., 10:15, Hamburg 1


High Octane

Mi. 21.11., 11:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 21.11., 12:20, SPORT1+


Car Legends

Mi. 21.11., 12:35, Spiegel Geschichte


High Octane

Mi. 21.11., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 21.11., 16:00, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 21.11., 16:55, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 21.11., 19:00, SPORT1+


GP Confidential - Das Formel 1 Magazin

Mi. 21.11., 19:00, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

Mi. 21.11., 19:15, ServusTV Österreich


Zum TV Programm
89