Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender Videos
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek
Letztes Update 29.04.16 15:55:23
SPEEDWEEK Deutschland

Strassensport Sonstiges

CEMC: Alles zur neuen europäischen Rennserie

Von - 05.02.2013 08:54

Drei Rennen in Deutschland, zwei in Brünn: Das ist die neue Meisterschaft in Mitteleuropa für drei Klassen. Bike Promotion tritt mit dem Verband von Karel Abraham sr. als Veranstalter auf.

Wie schon von SPEEDWEEK.de exklusiv berichtet, wird dieses Jahr eine neue Rennserie in Europa aus der Taufe gehoben: Die «Central European Motorcycle Championship», kurz CEMC. Als Veranstalter tritt der Verband CAMS (Cesky svaz motocyklového sportu) auf, zusammen mit der deutschen Firma Bike Promotion. Hinter dem neuen Projekt steht CAMS-Präsident Karel Abraham senior, also der Inhaber des Masaryk-Rings in Brünn und Teamchef des Claiming-Rule-MotoGP-Teams Cardion AB Motoracing, das dieses Jahr mit ART-Aprilia und seinem Sohn Karel Abraham jr. antritt.

Im Fahrerlager der CEMC wird permanent der Reifenhersteller Pirelli präsent sein, bald wird ausserdem ein Vertrag mit Dunlop unterzeichnet.

Die Termine 2013 stehen nun fest, die komplette Serie wird auf fünf Strecken in Deutschland und Tschechien veranstaltet. Drei Rennen finden in Deutschland statt, zwei in Brünn, wo einmal statt der ursprünglich geplanten Superbike-WM (21.-23. Juni) gefahren wird.  An jedem Rennwochenende trägt jede Klasse zwei Rennen aus, also kommt es 2013 zu zehn CEMC-Läufen.

Die CEMC-Termine
19. – 21. April: Automotodrom Brünn
07. – 09. Juni: Motorsport Arena Oschersleben
21. – 23. Juni: Automotodrom Brünn
26. – 28. Juli: Nürburgring
06. – 08. September: Hockenheimring

Die CEMC-Klassen
Moto1: Superbike und Superstock 1000
Moto2: Supersport und Superstock 600
Moto3: Moto3 und 125GP

Das Programm für ein CEMC-Rennwochenende
Freitag: freies Training (kostet extra)
Samstag: ein freies Training und zwei Qualifyings
Sonntag: Warm-Up und zwei Rennen pro Klasse

Die Meisterschaft
Meisterschaftpunkte gibt es nicht nur für die Rennen, sondern auch für die Pole-Position und für die schnellste Rennrunde
Die Teilnahme steht allen offen, Gesamtsieger wird der Fahrer mit den meisten Punkten – egal welche Nationalität er hat

Pirelli Trophy
Jeder Fahrer bekommt als Prämie für je 25 Punkte 1 Satz Pirelli-Reifen

Titelprämie
Der Gesamtsieger jeder Klasse sollte ein Platz in der WM 2014 bekommen
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die neue Rennserie rollt an © CEMC Die neue Rennserie rollt an

video

US-Superbike

US-SBK 2016 Road Atlanta - Rückblick mit Hayden, Lewis und Elias

speednews

Britische Superbike-Meisterschaft

Silverstone: Laverty und Hickman siegen

Britische Superbike-Meisterschaft

BSB: Verletzungspause für Matej Smrz

Britische Superbike-Meisterschaft

Easton wird der Teamkollege von Hopkins

Britische Superbike-Meisterschaft

Stuart Easton feiert ersten Saisonsieg

Britische Superbike-Meisterschaft

Tommy Bridewell gewinnt in Oulton Park

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

International GT Open Highlights

Fr. 29.04., 12:10, Motors TV


Classic Races

Fr. 29.04., 12:40, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Russland

Fr. 29.04., 12:55, Sky Sport 1


PS - Formel 1: Russland - Das Freie Training LIVE

Fr. 29.04., 12:55, N-TV


Formel 1: Großer Preis von Russland 2016

Fr. 29.04., 12:55, ORF 1


Live Formel 1: Großer Preis von Russland

Fr. 29.04., 12:55, Sky Sport HD


Imsa Sportscar Championship

Fr. 29.04., 13:55, Motors TV


PS - Formel 1 Inside

Fr. 29.04., 14:30, N-TV


Formel 1: Großer Preis von Russland

Fr. 29.04., 14:45, Sky Sport 1


Inside Grand Prix

Fr. 29.04., 14:45, Motors TV


Zum TV Programm
78,1269