Max Kappler (14.): «Ein hartes Stück Arbeit»

Von Frank Aday
Moto3 Junioren-WM
Max Kappler: Endlich Punkte

Max Kappler: Endlich Punkte

Beim Rennen der Junioren-WM in Portimão fuhr Max Kappler seine ersten Punkte in der Saison 2016 ein. «Endlich haben wir etwas Greifbares erreicht», freute sich der 18-Jährige.

Der deutsche Moto3-Pilot Max Kappler war von Startplatz 26 losgefahren, nachdem er 3,039 sec mit der KTM des Teams Saxoprint RZT auf Dalla Porta eingebüßt hatte. Bei Lufttemperaturen von mehr als 30 Grad und noch deutlich höheren Streckentemperaturen gingen die Fahrer um 13 Uhr Ortszeit für das Moto3-Rennen an den Start. Nach der ersten Runde lag Kappler auf Platz 18. Nachdem er wieder drei Plätze verloren hatte, kämpfte er sich bis zum Ende des Rennens wieder auf den 14. Rang nach vorne.

«Es war ein hartes Stück Arbeit. Endlich haben wir etwas Greifbares erreicht. Am Samstag war ich schon etwas niedergeschlagen. Hatte ich mir doch für das zweite Qualifying mehr vorgenommen. Aber für den Motorschaden kann niemand etwas. Danke daher an mein Team, das auch an diesem Wochenende wieder einen super Job gemacht hat. Die Änderungen am Bike, die wir am Samstag bereits vorgenommen hatten, waren richtig. Jetzt gilt es, an diese Leistung in vier Wochen in Jerez anzuknüpfen. Dafür werde ich weiter intensiv arbeiten. Bedanken möchte ich mich auch noch einmal bei all meinen Sponsoren, die nie den Glauben an mich verloren haben und von denen ich immer wieder aufgebaut wurde», erklärte Kappler.

Nach diesem Rennen reist Kappler zurück nach Deutschland. Doch es wird noch ein weiteres Trainingslager in Spanien geplant, wie es der Sachse bereits im Juli absolviert hatte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 18.01., 21:40, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 21:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 18.01., 22:10, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 18.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Mo. 18.01., 23:35, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7AT