Loeb und Roma testeten erstmals den Prodrive BRX

Von Toni Hoffmann
Dakar Auto
Der neunfache Rallye-Rekordchampion Sébastien Loeb und «Nani» Roma haben erstmals den Prodrive BRX getestet, mit dem die britische Tuning-Edel-Schmiede bei der Rallye Dakar im Januar 2021 debütiert.

Sébastien Loeb und «Nani» Roma haben zum ersten Mal das Auto Bahrain Raid Xtreme Dakar Rally T1 von Prodrive am privaten Testort von Prodrive bei Millbrook in England gefahren, um sich auf die nächste Rallye Dakar 2021 in Saudi-Arabien einzustimmen. Dabei spulten sie auf dem Testgelände knapp 2.000 km ab.

Das 3,5-Liter-Turboladerauto mit Allradantrieb wurde für die Hauptklasse der Offroad-Prototypen der T1-Klasse gebaut und profitiert von der umfassenden Erfahrung des von David Richards betriebenen Prodrive-Betriebs.

Loeb, der nach dem Ausscheiden aus dem WRC-Team von Hyundai für den Prodrive-Kader unterschrieben hatte, sagte: «Ich konnte sofort spüren, dass das Auto eine gute Balance und viel Power hatte. Selbst unter nassen, sehr griffigen Bedingungen war es leicht zu kontrollieren, und ich denke, wir können mit mehr Tests sein Potenzial entfalten. Ich freue mich darauf, im November in den Nahen Osten zu reisen und mit dem Testen im Sand zu beginnen.»

Der erste bestätigte Fahrer von BRX, Roma, fügte gegenüber DirtFish hinzu: «Jeder Fahrer wird sagen, dass man innerhalb weniger Minuten nach dem Anfassen ans Steuer ein gutes Auto hat. Für mich war alles positiv: die Bremsen, die Lenkung, der Motor, der Suspension. Jedes Mal, wenn wir mit dem Fahrzeug auf die Piste gingen, haben wir etwas Neues gelernt. Es gibt noch viel zu tun, aber das ist bei einem so neuen Auto normal.»

Der neue V6 T1 fährt nächsten Monat für die nächste Phase seines Testprogramms in die Dünen. Das Bahrain Dakar-Projekt ist Prodrives größtes Offroad-Motorsportprojekt seit seiner Blütezeit in der Rallye-Weltmeisterschaft.

Loeb zeigte bei seinen vier Dakar-Versuchen in Peugeots in den Jahren 2016-19 großes Tempo, aber die WRC-Legende hat den Marathon-Klassiker noch nicht gewonnen. Teamkollege Roma hat es zweimal gewonnen, 2004 in der Motorradkategorie und 10 Jahre später in der Fahrzeugklasse mit dem X-raid Mini.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 12:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Do. 26.11., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 26.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Do. 26.11., 17:00, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 17:55, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
» zum TV-Programm
7DE