Tagessieg für Peterhansel und BMW

Von Toni Hoffmann
Dakar Auto
Erster Erfolg für Stéphane Peterhansel bei der Dakar 2011

Erster Erfolg für Stéphane Peterhansel bei der Dakar 2011

Stéphane Peterhansel ist im BMW X3 nach seinem ersten Tagessieg 2011 der neue Jäger von Carlos Sainz.

Vorjahressieger Carlos Sainz aus Spanien hat seine seit Sonntag übernommene Führung auch nach der fünften Entscheidung der 33. Rallye Dakar ím Volkswagen Touareg behauptet. Der Franzose Stéphane Peterhansel, mit neun Siegen erfolgreichster Dakar-Pilot, erzielte auf der ersten großen Prüfung in der nordchilenischen Atacama-Wüste seinen ersten Tagessieg 2011 und den 56. Dakar-Etappentriumph. Damit sprengte er die bisherige Wolfsburger Doppelführung. Um sieben Sekunden verdrängte der letztjährige Vierte den Berliner Timo Gottschalk und seinen Piloten Nasser Al-Attiyah (Katar) auf den dritten Rang (Rückstand: 2:33 Minuten). Der Norddeutsche Dirk von Zitzewitz als Beifahrer des Südafrikaners Giniel de Villiers festigte im dritten VW Touareg den vierten Platz (21:20 Minuten zurück).

Einen Rückschlag musste der gebürtige Münchner Andreas Schulz, mit zwei Siegen erfolgreichster Deutscher und bislang auf dem siebten Platz, einstecken. Sein russischer Fahrer Leonid Novitskiy verletzte sich am Lenkrad des BMW X3 so stark, dass er die 423 km lange Prüfung abbrach und zur ärztlichen Versorgung am zweiten Kontrollpunkt zurückkehrte. Schulz übernahm danach das Lenkrad und steuerte auf Asphaltstraßen das Biwak in Iquique an. Mit einer saftigen Zeitstrafe und abhängig vom ärztlichen Befund können die beiden die Dakar fortsetzen.

Höhepunkt dieser Prüfung war der Zielschuss in Iquique. «Wenn du dich hier überschlägst, kommst du bis zum Biwak nicht mehr zum Stehen», so beeindruckt war Sainz 2011 von der Zielabfahrt am Pazifik. Auf dem Kamm der knapp 700 Meter Düne sind das Tagesziel und der Pazifik bereits zu sehen. Die etwa drei Kilometer lange Abfahrt – Bremsen verboten – und etwas mehr als eine Minute Adrenalin pur gilt es hier zu überstehen.

Kris Nissen, Volkswagen Motorsport-Direktor: «Herzlichen Glückwunsch an Stéphane Peterhansel und Jean-Paul Cottret zu ihrem perfekte Tag. Auch wenn wir im Tagesergebnis nicht vorn liegen, sind wir bei Volkswagen mehr als zufrieden. Alle vier Race Touareg sind sehr gut gelaufen. Es war schwierig für unsere Fahrer und Beifahrer, heute die Strecke zu eröffnen. Nach dieser langen Prüfung kämpfen weiterhin drei Paarungen um den Sieg. Das ist ein schönes, spannendes und sportliches Rennen. Wir konzentrieren uns darauf, auch in den nächsten Tagen gute Arbeit abzuliefern. Die Dakar’ hat heute erst so richtig begonnen.»

Stand nach der 5. von 13 Prüfungen (= 1.676 von 5.007 km) und 3.890 von 9.605 Gesamtkilometern:

1. Carlos Sainz/Lucas Senra Cruz (E), VW Race-Touareg, 15:45:49.
2. Stéphane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (F), BMW X3, + 2:26 min.
3. Nasser Al-Attiyah/Timo Gottschalk(QA/D), VW Race-Touareg, + 2:33
4. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (ZA/D), VW Race-Touareg, + 21:20
5. Krzysztof Holowczyk/Jean-Marc Fortin (PL/B), Nissan Overdrive, + 47:53
6. Orlando Terranova/Felipe Palmeiro (RA/P), BMW X3, + 58:59
7. Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/ZA), VW Race-Touareg, + 1:26:02 h.
8. Guilherme Spinelli/Youssef Haddad (BZ) Mitsubishi Racing-Lancer, + 1:33:34
9. Juan Roma/Gilles Picard (E/F), Nissan Overdrive, + 1:44:39
10. Christian Laveille/Jean-Michel Polato (F), Nissan Overdrive, + 2:14:24

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 26.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
5AT