HS RallyeTeam setzt Maßstäbe

Von Toni Hoffmann
Wieder im Geschäft: Kahle/Dr. Schünemann

Wieder im Geschäft: Kahle/Dr. Schünemann

Mit dem fünften Tagessieg in ihrer Klasse haben Matthias Kahle/Dr. Thomas Schünemann ihre am Vortag unterbrochene Aufholjagd fortgesetzt.

Kurz vor dem Ziel der Dakar haben Matthias Kahle und Dr. Thomas M. Schünemann erneut ihre Klasse unter Beweis gestellt. Auf der 13. Etappe setzte das HS RallyeTeam die legendäre Aufholjagd fort und überholte 47 Autos und Trucks. Der Lohn: Platz 15 in der Tageswertung, der fünfte Klassensieg bei der Dakar 2010 und der zehnte bei der Dakar insgesamt.

Nach den Problemen des Vortags mussten Matthias Kahle und Dr. Thomas M. Schünemann die heutige Etappe von hinten aufrollen. Hinter 49 Autos und 20 Trucks starteten die beiden Deutschen in die heutige Etappe. Als der rote Honda-Buggy nach 51 Kilometern aus dem schwierigen Dünengürtel wieder auftauchte, waren Kahle/Schünemann schon das 30. Team auf der Strecke. Auf den ersten Kilometern hatte das HS RallyeTeam insgesamt 40 Autos und Trucks überholt, weitere sieben Teilnehmer kassierten sie bis zum Ziel der Prüfung.

In der Tageswertung katapultierten sich Kahle/Schünemann – trotz der vielen Überholmanöver und der ausgefahrenen Spuren – gleich zu Beginn in die Spitzengruppe. Bei Kilometer 51 lagen die beiden Deutschen auf Platz 16. Auf den schnellen Schotterwegen, die den Rest der Prüfung ausmachten, holte das HS RallyeTeam eine weitere Position auf und verbuchte die 15. Zeit in der Tageswertung.

In der Buggy-Klasse T1.3 führte heute kein Weg an Kahle/Schünemann vorbei. Im sandigen Abschnitt zu Beginn nahmen sie den beiden SMG-Buggies von Bernard Errandonea und Yaroslav Solovyev mehr als 15 Minuten ab. Diesen Vorsprung behaupteten Kahle/Schünemann souverän bis ins Ziel der Prüfung. Die grossartige Leistung der Titelverteidiger in der Buggy-Klasse wurde mit dem fünften Tagessieg bei der diesjährigen Dakar belohnt. Insgesamt hat das HS RallyeTeam zehn Dakar-Tagessiege eingefahren.Vor der letzten Etappe liegen Kahle/Schünemann nach wie vor unangefochten auf Platz 18. In der Buggy-Klasse T1.3 behauptet das HS RallyeTeam souverän die zweite Position hinter Bernard Errandonea.

Matthias Kahle: «Durch unsere späte Startposition waren die Dünen schwer zu fahren. Der aufgewühlte Sand und die Spurrillen waren die ersten Kilometer sehr hart. Der Rest der Prüfung hingegen war richtig leicht zu fahren. Morgen wird es ähnlich. Wir werden nichts riskieren und versuchen einfach, das Auto ins Ziel zu bringen.»

Dr. Thomas M. Schünemann: «Auf den ersten 20 Kilometern vor den Dünen haben wir acht Fahrzeuge überholt, wir sind permanent neben der Strecke gefahren. Die Dünen begannen mit einem Steilhang und da war schon ‚grosses Casino’ angesagt. Überall steckten Autos im Sand, zwischendurch haben wir auch einen umgekippten Truck gesehen. Wir sind froh, dass wir da ohne Zwischenfall durchgekommen sind. Der Buggy funktionierte heute wieder perfekt. Johnny Hakvoort und sein Team haben letzte Nacht ganze Arbeit geleistet.»

Zum Abschluss der Dakar steht eine sehr schnelle Schotterprüfung auf dem Programm. Auf dem Weg von Santa Rosa nach San Carlos de Bolivar sind 202 Kilometer in Wertung zu absolvieren. Anschliessend fahren die verbleibenden Teams nach Buenos Aires, wo die Teilnehmer am Sonntag mit einem Bad in der Menge für ihre Strapazen belohnt werden.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 03.12., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 11:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Fr.. 03.12., 11:15, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 03.12., 11:20, ORF 1
    Talk 1
  • Fr.. 03.12., 12:40, Motorvision TV
    Car History
  • Fr.. 03.12., 13:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 03.12., 14:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 03.12., 14:25, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Fr.. 03.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 15:35, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
3DE