Dakar Moto

Toby Price (KTM/1.): «Unerträglich schlimme Hitze»

Von - 15.01.2016 09:45

Mit dem Doppelsieg von Antoine Meo und Toby Price auf der elften Etappe der Rallye Dakar 2016 kam das Red Bull KTM Racing Team dem 15. Gesamt-Triumph in Folge ein großes Stück näher.

Im Verlauf der 38. Rallye Dakar mauserte sich KTM-Werkspilot Toby Price zum klaren Favoriten auf dem Gesamtsieg. Zwei Etappen vor dem Ende der härtesten Rallye der Welt führt der 28-jährige Australier deutlich mit über 35 Minuten Vorsprung auf Stefan Svitko aus der Slowakei und Antoine Meo (Frankreich). Damit ist der Crew aus Mattighofen der 15. Gesamtsieg in Folge bei der Rallye Dakar kaum noch zu nehmen.

«Ja, das war eine erfolgreiche Etappe für uns», bestätigte der Gesamtführende Toby Price. «Ich startete als Dritter und konnte nach ungefähr 180 Kilometern den Anschluss zur Spitze herstellen. Am Schlimmsten war diese unerträgliche Hitze, besonders auf den letzten Kilometern der Wertungsprüfung. Vom Fahrtwind war nahezu nichts zu spüren. Es war sehr hart, aber immerhin sind wir dem Ziel wieder ein Stück näher gekommen.»

«Antoine Meo hat gestern wirklich einen guten Tag erwischt. Er hat mich bei seinem Etappensieg um 18 Sekunden geschlagen, aber es läuft alles weiterhin nach Plan, da ich meinen Vorsprung auf den Zweitplatzierten weiter ausbauen konnte. Ich hoffe, dass die letzten beiden Wertungsprüfungen etwas leichter ausfallen, denn man hat gestern gesehen, dass bei diesen extremen Bedingungen viele Fahrer ihre Grenzen überschritten haben.»


Rallye Dakar 2016 - Ergebnis Etappe 11

Pos Name Motorrad Zeit
1 Antoine Meo KTM 5:19.08 Std
2 Toby Price KTM + 18 sec
3 Pablo Quintanilla Husqvarna + 2.48 min
4 Helder Rodrigues Yamaha + 6.02
5 Adrien Van Beveren Yamaha + 12.09
6 Kevin Benavides Honda + 12.13
7 Stefan Svtiko KTM + 12.29
8 Ian Blyhte KTM + 21.28
9 Jordi Villadoms KTM + 25.29
10 Gerrad Farres Guell KTM + 27.07


Rallye Dakar 2016 - Stand nach Etappe 11:

Pos Name Motorrad Zeit
1 Toby Price KTM 40:08.30 Std
2 Stefan Svitko KTM + 35.23 min
3 Antoine Meo KTM + 43.46
4 Pablo Quintanilla Husqvarna + 45.19
5 Kevin Benavides Honda + 57.05
6 Helder Rodrigues Yamaha + 1:02.01 Std
7 Adrien Van Beveren Yamaha + 1:33.46
8 Ricky Brabec Honda + 1.39.55
9 Gerrad Farres Guell KTM + 1:41.58
10 Michael Metge Honda + 3:19.41
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Toby Price steuert in Richtung Dakar-Gesamtsieg © KTM/Edmunds Toby Price steuert in Richtung Dakar-Gesamtsieg
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 13.12., 15:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 13.12., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 13.12., 17:00, Motorvision TV
Streetwise - Das Automagazin
Fr. 13.12., 18:25, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 19:00, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 13.12., 19:10, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 13.12., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Fr. 13.12., 20:35, SPORT1+
SPORT1 News
Fr. 13.12., 20:55, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
» zum TV-Programm