DTM-Titelkampf am Nürburgring im TV und Livestream

Von Andreas Reiners
DTM
René Rast

René Rast

Die DTM trägt vom 13. bis 15. September das achte Rennwochenende der Saison aus. Wir zeigen euch, wo ihr die Sessions live verfolgen könnt.

Den ersten Tourenwagen-Titel hat Audi bereits vor dem vorletzten Rennwochenende auf dem Nürburgring (13. bis 15. September 2019) in der Tasche.

Denn so früh wie noch nie zuvor haben die Ingolstädter die Hersteller-Meisterschaft vor BMW und Aston Martin gewonnen. Im Fokus steht nun der Fahrer-Titel. Auch dort läuft es auf einen Audi-Triumph hinaus.

Das Audi-Duo René Rast (234 Punkte) und Nico Müller (214) führt die Gesamtwertung bei vier noch ausstehenden Rennen an. Vor allem die Verfolger stehen unter Druck: Möchten Marco Wittmann (BMW, 167), Philipp Eng (BMW, 140) und Mike Rockenfeller (Audi, 138) die Entscheidung in der Fahrerwertung bis zum Saisonfinale am Hockenheimring (4. bis 6. Oktober 2019) offenhalten, müssen sie zwingend mehr Punkte einfahren als Tabellenführer Rast.

Nicht nur in der Fahrerwertung ist noch alles offen, sondern auch in der Team-Meisterschaft geht es eng zu. Hier führt das Audi Sport Team Abt Sportsline von Nico Müller mit 335 Punkten vor dem Audi Sport Team Rosberg (313), für das René Rast fährt.

Bei noch 192 zu vergebenen Zählern sind allerdings auch die Verfolger BMW Team RMG (246), Audi Sport Team Phoenix (239) und BMW Team RMR (173) noch im Rennen um den Titel des «DTM-Team-Meisters».

Wir zeigen euch, wo ihr alle Sessions und die Rennen live verfolgen könnt.

Die Trainingsessions:

Auf dem Nürburgring startet das erste Training am Freitag um 13.00 Uhr. Die 45 Minuten lange Session könnt ihr im Livestream auf ran.de, auf der Facebook-Seite von ran.de, auf dtm.com und auf dem DTM-Kanal auf YouTube verfolgen!

Neu im Gegensatz zu 2018: Es gibt eine zweite Session, die 30 Minuten dauert. Sie gibt es live ab 16.25 Uhr auf ran.de, auf Facebook, dtm.com und YouTube zu sehen. Bedeutet zudem auch: Samstag und Sonntag gibt es 2019 kein freies Training mehr.

Die Qualifyings:

Sat.1 überträgt Samstag ab 10.35 Uhr und Sonntag ab 10.10 Uhr im Livestream auf ran.de. Auf DTM.com kann man ebenfalls zurückgreifen, dort wird der Sat.1-Stream gezeigt.

Die Rennen:

Die DTM-Übertragung in Sat.1 beginnt am Nürburgring an beiden Tagen um 13 Uhr, die Rennen um 13.30 Uhr. Kommentator ist Eddie Mielke, ihm zur Seite steht als Experte Martin Tomczyk. Moderatoren sind Andrea Kaiser und Matthias Killing.

Die Rennen laufen auch im Livestream auf ran.de. Special der Online-Übertragung: Im Stream gibt es keine Werbung. Alternative: DTM.com zeigt auch hier das Sat.1.-Programm, ebenfalls ohne Werbeunterbrechung. Außerdem gibt es auf DTM.com und auf dem YouTube-Kanal der DTM Bilder von drei Onboard-Kameras.

Auch in Österreich werden die beiden Rennen wie gewohnt gezeigt. Am Samstag ab 13.15 Uhr auf ORF Sport+, am Sonntag ab 13.15 Uhr auf ORF 1.

Die Übertragungen in der Übersicht:

Freitag:

12:55 Uhr: 1. Freies Training (ran.de, Facebook-Seite ran.de, dtm.com und YouTube-Kanal DTM)
14:30 Uhr: Pressekonferenz mit Jonathan Aberdein (WRT Team Audi Sport), Sheldon van der Linde (BMW Team RBM), Pietro Fittipaldi (WRT Team Audi Sport) und Jake Dennis (R-Motorsport/Aston Martin)
16:20 Uhr: 2. Freies Training (ran.de, Facebook-Seite ran.de, dtm.com und YouTube-Kanal DTM)

Samstag

10:35 Uhr: Qualifying Rennen 1 (Livestream ran.de, dtm.com und YouTube-Kanal DTM)

13:00 Uhr: Rennen 1 (Sat.1, Livestream ran.de, dtm.com und YouTube-Kanal DTM)

13:15 Rennen live auf ORF Sport+

14:50 Uhr: Nachbericht zum Rennen live auf ran.de

Sonntag

10:10 Uhr: Qualifying 2 (Livestream ran.de, dtm.com und YouTube-Kanal DTM)

13:00 Uhr: Rennen 2 (Sat.1, Livestream ran.de, dtm.com und YouTube-Kanal DTM)

13:15 Rennen live auf ORF 1

14:50 Uhr: Nachbericht zum Rennen live auf ran.de

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 04.06., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 04.06., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:20, Motorvision TV
Rückspiegel
Do. 04.06., 23:27, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm