DTM-Tests: Mattias Ekström wieder schnell und fleißig

Von Otto Zuber
DTM
Mattias Ekström

Mattias Ekström

Zweiter DTM-Testtag auf dem Circuito Monteblanco in Spanien: Wieder war Routinier Mattias Ekström ganz vorne.

Für Mercedes übernahmen am Mittwoch die beiden DTM-Champions Paul Di Resta und Gary Paffett jeweils einen neuen Mercedes-AMG C 63 DTM und setzten die Testarbeit fort, die ihre Markenkollegen Christian Vietoris und Robert Wickens am Dienstag begonnen hatten. Im BMW M4 DTM saßen Ex-Champion Marco Wittmann und Bruno Spengler. Für Audi drehten erneut Mattias Ekström und Jamie Green ihre Runden.

Bestzeit fuhr wie am Tag zuvor Mattias Ekström in 1:21.429 Minuten. Der Schwede war zudem, ebenfalls wie am Vortag, mit 206 Runden der fleißigste Pilot vor seinem Markenkollegen Green, der Drittschnellster Fahrer war und 200 Runden schaffte.

Zweiter wurde am Mittwoch Wittmann in 1:21.530 Minuten. Die Mercedes-Piloten reihten sich in der Zeitenliste auf den Plätzen vier (Paul Di Resta, 1:21.836 Minuten) und fünf (Gary Paffett, 1:22.062 Minuten) ein.

Paul Di Resta: Das war ein produktiver Tag für uns. Ich bin viele Runden gefahren und konnte mein geplantes Programm absolvieren. Aus Sicht des Teams können wir damit zufrieden sein. Morgen wollen wir darauf aufbauen und weitere Erkenntnisse für Hockenheim gewinnen. Bislang sind meine Eindrücke vom neuen Mercedes-AMG C 63 DTM sehr gut.

Gary Paffett: Die Winterpause ist lang in der DTM, entsprechend war es super, wieder im Auto zu sitzen. Leider sind wir heute nicht so viele Runden gefahren, wie wir es gerne gehabt hätten. Aber das können wir hoffentlich morgen nachholen. Ich freue mich schon auf mehr Runden im neuen Mercedes-AMG C 63 DTM.

Testtag 2 in Monteblanco:

1 Mattias Ekström Audi 1:21.429 Minuten, 206 Runden
2 Marco Wittmann BMW 1:21.530, 161
3 Jamie Green Audi 1:21.711, 200
4 Paul Di Resta Mercedes-Benz 1:21.836, 145
5 Gary Paffett Mercedes-Benz 1:22.062, 54
6 Bruno Spengler BMW 1:23.448, 125

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 30.09., 12:10, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Mi. 30.09., 12:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC MX Masters
  • Mi. 30.09., 13:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 30.09., 13:35, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 30.09., 14:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Mi. 30.09., 14:50, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mi. 30.09., 15:25, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 30.09., 15:30, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mi. 30.09., 16:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mi. 30.09., 16:10, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
6DE