Eisspeedway

Max Niedermaier: Ohne Grand Prix zu wenige Rennen

Von - 04.12.2019 09:40

Elfter in der Weltmeisterschaft und Vierter bei der Deutschen Eisspeedway-Meisterschaft, lautet die Bilanz von Max Niedermaier in der vergangenen Saison. 2020 will der Bayer wieder in den Grand Prix.

«Die Ziele bleiben die gleichen wie in den vergangenen Jahren», erzählte Max Niedermaier im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. Bereits in der vergangenen Saison stellte er fest, dass ohne Teilnahme an der Weltmeisterschaft nicht gerade viele Rennen anstehen. Somit bleibt für Niedermaier die Qualifikation für den Grand Prix das höchste Ziel; bei der Deutschen Meisterschaft und dem Eisspeedway der Nationen in Berlin will er auch dabei sein.

Zur Vorbereitung geht es für den 31-Jährigen in diesem Jahr wieder nach Russland, wo eine Woche im Camp des ehemaligen Eisspeedway-Fahrers Vladimir Lumpov trainiert werden soll. «Am Freitag geht es los, ab Montag wird für eine Woche trainiert, ehe es wieder nach Hause geht», so der zweifache Deutsche Meister. «Vor Weihnachten ist dann nichts mehr geplant. Wenn es klappt, trainiere ich vor der WM-Quali noch mal in Schweden.»

Bei den Qualifikationsrennen zur Weltmeisterschaft am zweiten Januar-Wochenende wird sich entscheiden, ob der Weg für Niedermaier anschließend erneut gen Osten zu den ersten Grands Prix in Kasachstan und Russland führt.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Max Niedermaier © FIM/Reygondeau Max Niedermaier Zweimal war Max Niedermaier bereits Deutscher Meister © FIM/Reygondeau Zweimal war Max Niedermaier bereits Deutscher Meister

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 20.01., 17:15, ORF Sport+
Jänner Rallye, Highlights aus dem Mühlviertel
Mo. 20.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 20.01., 23:15, Hamburg 1
car port
Mo. 20.01., 23:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 21.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 21.01., 01:45, Hamburg 1
car port
Di. 21.01., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Di. 21.01., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 21.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm