Schweden hat nur einen Top-Fahrer

Von Per Gustafsson
Eisspeedway
Die Fans in St. Johann bekommen Posa Serenius (vorne) zu sehen

Die Fans in St. Johann bekommen Posa Serenius (vorne) zu sehen

Zwei Wochen vor dem Beginn der Eisspeedway-WM wussten noch nicht alle Schweden, ob und wo sie fahren werden.

Die Bekanntgabe der Nominierungen verzögerte sich bis nach dem zweiten Rennen zum Santa Cup, obwohl die WM-Starter eigentlich bereits nach dem Trainingslager des Elite-Camps berufen werden sollten. Doch Manager Peter Jansson hielt sich lange bedeckt und gab die Entscheidung bis auf einen vakanten Platz bekannt. Stefan Svensson, Posa Serenius, Per-Anders Lindström, Fredrik Johansson und Tommy Flyktman waren die ersten fünf, die ihre Zusage für einen WM-Start erhielten. Aus Reihen der Fahrer war Kritik zu hören, wie lange mit der Entscheidung gewartet wurde. Jansson gab zu, dass es früher zur Bekanntgabe der Auswahl hätte kommen sollen.

Über den sechsten Platz wollte er nach dem Abschlussrennen in Gävle entscheiden, doch auch diese Entscheidung wurde vertagt. Die Bestimmung des letzten schwedischen WM-Platzes wurde zwischen Peter Koij und Fredrik Olsson getroffen. «Es ist eine wirklich schwere Entscheidung», weiss Teammanager Jansson. Letztlich entschied er sich, Koij ins WM-Rennen zu schicken und Olsson bei der Europameisterschaft starten zu lassen.

Legt man die Ergebnisse des Santa Cups zu Grunde, ist die Nominierung von Tommy Flyktman zumindest fragwürdig. Der Schwede mit finnischen Eltern nahm nur an einem der drei Rennen teil und wurde dort nur Neunter.

Auch nicht leichter wird dem schwedischen Teammanager die Nominierung für die Team-Weltmeisterschaft fallen. Stefan Svensson ist derzeit die unangefochtene Nummer 1 des Drei-Kronen-Teams und scheint gesetzt zu sein. Es mutet an, dass Per-Anders Lindström die Nummer 2 ist. Wer die Nummer 3 im Bunde wird, wird wahrscheinlich erst nach der WM-Vorrunde sicher sein. Schwedens Cheftrainer muss sich zwischen Posa Serenius, Tommy Flyktman und Fredrik Johansson entscheiden.


Schwedische WM-Nominierungen 2011:

15. Januar, St Johann/A: Per-Olov Serenius, Fredrik Johansson.
21. Januar, Sanok/PL: Stefan Svensson, Tommy Flyktman.
22. Januar, Saalfelden/A: Per-Anders Lindström, Peter Koij

EM-Nominierungen:

Tommy Flyktman, Robert Henderson, Fredrik Olsson

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE