Stellingwerf: Blutverlust und Fleischwunde

Von Jan Sievers
Eisspeedway
Rene Stellingwerf.

Rene Stellingwerf.

Nicht so schlimm wie zunächst vermutet, sind die Verletzungen von René Stellingwerf. Beim Training in Berlin verletzte sich der Niederländer schwer.

Es war einer dieser Stürze, die harmlos aussahen doch folgenschwer sind. Auf der Aussenbahn ging dem GP-Piloten die Bahn aus und er rutschte in die Strohballen. Als die Erstversorgung durch die Sanitäter sich in die Länge zog, war schnell klar, dass die Folgen schwer waren.

Die Spikes seines Bikes erwischten ihn am Oberschenkel und rissen eine tiefe Fleischwunde. Durch den starken Blutverlust war Stellingwerf lange Zeit benommen. Da noch ein Bruch im Rückenbereich vermutet wurde, dauerte es, bis Hollands bester Eisspeedway-Pilot transportfähig war und der Blutverlust durch Transfusionen ausgeglichen wurde.

Nach genauerer Untersuchung im Krankenhaus konnte Entwarnung gegeben werden. Ausser der Fleischwunde gibt es keine weiteren schwerwiegenden Verletzungen. Auch die Sehnen im Bein wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Wenn es die Verletzung zulässt, möchte Stellingwerf, der am gestrigen Samstag seinen 41. Geburtstag feierte, bereits am nächsten Wochenende beim finalen Eisspeedway-GP in Uppsala wieder dabei sein.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 23:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 01:30, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 02:15, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Do.. 29.07., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.07., 06:00, Motorvision TV
    Reportage
  • Do.. 29.07., 08:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Do.. 29.07., 09:20, Motorvision TV
    Classic
» zum TV-Programm
3DE