Endurance-WM

Bolliger: «Wenn das so weitergeht, höre ich auf!»

Von Helmut Ohner - 26.02.2016 10:59

Hanspeter Bolliger ist über die Terminverschiebung des Langstrecken-WM-Laufes in Portimão alles andere als begeistert. «Die Leute, die das planen, denken nur an die großen Teams.»

Gestern wurde bekanntgegeben, dass der Termin für den zweiten Lauf zur Endurance-Weltmeisterschaft in Portimão vom 25. Juni auf 11. Juni verschoben wird, weil der Veranstalter dem Großen Preis der Niederlande in Assen aus dem Weg gehen will und sich damit ein höheres Besucheraufkommen verspricht.

«Als Team, das nur aus Enthusiasten besteht, die das ganze Jahr einer geregelten Arbeit nachgehen, ziehen solche Terminverschiebungen nur Probleme nach sich», ärgert sich der charismatische Boss vom Team Bolliger Switzerland. «Die Urlaube sind längst geplant und müssen nun mit dem Arbeitgeber und den Kollegen nochmals abgestimmt werden.»

«Das ganze Jahr ist längst minutiös durchgeplant. Als kleines Privatteam muss man auf jeden Franken schauen, deswegen bucht man die Flüge für die Crewmitglieder so früh wie möglich, um wenigstens die Reisekosten niedrig zu halten. Jetzt darf man alles wieder stornieren und von vorne beginnen. Es ist einfach zum Kotzen!»

«Uns trifft die Vorverlegung des Rennens auch aus einem weiteren Grund besonders hart, weil uns Horst Saiger zu diesem Termin nicht zur Verfügung stehen wird. Er fährt am 10. Juni auf der Insel Man die Senior-TT. Wenn es so weitergeht, dann sehe ich mich gezwungen, in Zukunft meine Tätigkeit in der Langstrecken-WM zu beenden.»

Hanspeter Bolliger ist über die kurzfristigen Änderungen verärgert © Ohner Hanspeter Bolliger ist über die kurzfristigen Änderungen verärgert

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Honda hat nur einen Siegfahrer: Das rächt sich

Von Günther Wiesinger
Sollte Marc Márquez bei den ersten Grand Prix nicht fit sein, was sich klar abzeichnet, rächen sich die Management-Fehler von Honda und die kurzsichtige Fahrer-Politik.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 21.02., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
Fr. 21.02., 08:35, Motorvision TV
High Octane
Fr. 21.02., 10:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 12:40, Motorvision TV
On Tour
Fr. 21.02., 14:35, Motorvision TV
Classic
Fr. 21.02., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 21.02., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Australien
Fr. 21.02., 16:15, Motorvision TV
Perfect Ride
Fr. 21.02., 16:15, Hamburg 1
car port
Fr. 21.02., 18:30, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
73