SMP Racing: Nissan-Power für neuen Russen-LMP2

Von Oliver Runschke
FIA WEC
Im kommenden Jahr mit Dach: LMP2 von SMP Racing

Im kommenden Jahr mit Dach: LMP2 von SMP Racing

SMP Racing lässt sich derzeit ein LMP2-Coupé bauen. Beim Motor setzen die Russen auf einen Nissan V8 von der Continental-Tochter Zytek.

SMP Racing plant trotz der politischen Wirren in den vergangenen Monaten um das Team des russischen Bankiers Boris Rotenberg den nächsten Schritt. Der ehemalige Courage/Pescarolo/Peugeot-Designer Paolo Cantone baut an einem neuen LMP2-Coupé für SMP, das 2015 in der Sportwagen-WM FIA WEC starten soll. Angetrieben wird das neue Coupé von dem bewährten 4,5-Liter-V8-Motor von Nissan, mittlerweile das Standarttriebwerk in der kleinen Prototypenklasse. Motorenbauer Zytek, einer von zwei Tunern des Nissan V8 neben Oreca, hat mit SMP Racing in Le Mans einen Vertrag zur Motorenausrüstung unterschrieben.

SMP Racing bekommt von Zytek im kommenden Jahr fünf Nissan V8-Motoren, in der LMP2-Klasse dürfen in einer Saison nur maximal zwei Motoren pro Fahrzeug verwendet werden. Das russische Team ist in diesem Jahr mit zwei Oreca-Nissan in die FIA WEC eingestiegen und vertraut bereits auf Nissan-Power, allerdings mit von Oreca getunten Motoren. Das neue LMP2-Coupe von SMP Racing soll im Spätherbst erstmals fahren.

Die SMP Racing-Piloten Sergei Zlobin und Anton Ladygin haben nach Le Mans die Tabellenführung in der LMP2-Klasse der FIA WEC übernommen und die volle Punktzahl aus Frankreich mitgenommen. Die Silverstone- und Spa-Klassensieger Pla/Canal/Rusinov (Oak-Morgan-Nissan) schieden beim Saisonhighlight aus.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Mo. 18.01., 18:10, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Mo. 18.01., 18:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Mo. 18.01., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 18.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7DE