Belgien-GP im TV: Sebastian Vettel jagt Hamilton

Von Otto Zuber
Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Valtteri Bottas wollen im Belgien-GP ihre Chance nutzen

Sebastian Vettel, Lewis Hamilton und Valtteri Bottas wollen im Belgien-GP ihre Chance nutzen

Den Belgien-GP werden Mercedes-Star Lewis Hamilton und Ferrari-Ass Sebastian Vettel aus der ersten Startreihe in Angriff nehmen. Wer das Duell der WM-Kontrahenten live im TV sehen will, findet hier alle Sendezeiten.

Die Formel-1-Piloten dürfen heute endlich wieder in einen GP-Starten. Für das erste Rennen nach der Sommerpause hat sich Lewis Hamilton die besten Voraussetzungen geschaffen. Denn der Mercedes-Star darf vom ersten Startplatz losfahren. Es ist die 68. Pole-Position, die der dreifache Weltmeister in seiner WM-Karriere erobert hat.

Damit zieht Hamilton in der ewigen Bestenliste mit dem bisherigen Rekordhalter Michael Schumacher gleich – und dafür gab es gleich nach dem Abschlusstraining Glückwünsche von der Familie des Rekord-Champions. Hamilton wandte sich auf Twitter direkt an den Ausnahmekönner aus Deutschland, der seit seinem tragischen Ski-Unfall von Ende 2013 nicht mehr in der Öffentlichkeit zu sehen war. «Ich fühle mich geehrt, weil ich gegen dich fahren durfte. Mit dem Erreichen deines Pole-Rekords geht für mich ein Traum in Erfüllung. Ich bete immerzu für dich und deine Familie», erklärte der Silberpfeil-Pilot, und zeigte dazu ein Bild von Schumacher.

Mit Blick auf die Rennsiege ist Hamilton jedoch noch weit von Schumachers Rekord von 91 GP-Triumphen entfernt. Heute, Sonntag, jagt Hamilton seinen 58. GP-Sieg. Diesen will Ferrari-Star und WM-Kontrahent Sebastian Vettel verhindern. Der Heppenheimer drehte im Qualifying auf dem Circuit de Spa-Francorchamps die zweitschnellste Runde und darf deshalb neben dem Polesetter aus der ersten Reihe starten.

Und als wäre das noch nicht genug, lauern hinter den WM-Kandidaten auch noch deren Teamkollegen Valtteri Bottas (Startplatz 3) und Kimi Räikkönen (Startplatz 4) auf ihre Chance. Je nach Wetter könnte auch das Red Bull Racing-Duo Max Verstappen und Daniel Ricciardo aus der ersten Startreihe im Kampf um die Podestplätze ein Wörtchen mitreden.

Wer den Fight der GP-Stars auf dem anspruchsvollen Ardennen-Rundkurs live im TV mitverfolgen will, findet hier alle Sendezeiten der entsprechenden deutschsprachigen TV-Stationen.

Der Belgien-GP 2017 im TV

Sonntag, 27. August 
4.45: Sky Sport 1 – 1. Freies Training Wiederholung 
6.15: Sky Sport 1 – 2. Freies Training Wiederholung 
7.45: Sky Sport 1 – 3. Freies Training Wiederholung 
8.45: Sky Sport 1 – Qualifying Wiederholung 
12.45: ORF1 – Formel-1-News
13.00: Sky Sport 1 – Vorberichte 
13.00: RTL – Countdown
13.25: ORF1 – Vorberichte und Rennen 
13.30: SRF Info – Rennen
13.55: Sky Sport 1 – Rennen
14.00: RTL – Rennen
15.30: RTL – Siegerehrung und Highlights
15.45: ORF1 – Rennanalyse 
15.45: Sky Sport 1 – Analysen und Interviews
17.30: Sky Sport 2 – Rennen Wiederholung
18.15: n-tv – Das Rennen kompakt
21.15: Sky Sport 2 – Rennen Wiederholung

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 03.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 03.10., 16:45, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 17:40, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 18:05, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 03.10., 18:30, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 03.10., 19:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 03.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo.. 03.10., 19:30, Motorvision TV
    Andalucia Rally 2020
  • Mo.. 03.10., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 03.10., 20:00, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT