Formel 1

McLaren: Auch 2020 mit Lando Norris und Carlos Sainz

Von - 09.07.2019 20:32

Das McLaren-Team hat im F1-Werk in Woking bestätigt, dass es auch im nächsten Jahr mit dem britischen Talent Lando Norris und dem Spanier Carlos Sainz um WM-Punkte kämpfen wird.

In diesem Jahr wagte McLaren mit GP-Neuling Lando Norris und Neuverpflichtung Carlos Sainz einen Neuanfang: Das jüngste Fahrer-Duo in der Geschichte des Teams bedankte sich für das Vertrauen mit guten Resultaten. Vor dem Heimspiel in Silverstone belegt der Rennstall aus Woking den vierten Rang ind er WM-Tabelle.

Der Spanier ist mit 30 Punkten WM-Siebter, sein junger Teamkollege aus England folgt gleich dahinter auf dem achten Zwischenrang. Der Rookie konnte bereits 22 Punkte sammeln – zwei Mal holte er acht Zähler für den sechsten Platz: Dieses Kunststück gelang ihm beim zweiten GP-Einsatz auf dem Wüstenkurs von Bahrain als auch im jüngsten Kräftemessen auf dem Red Bull Ring. Auch Sainz kreuzte die Ziellinie bereits zwei Mal als Sechster, der 24-Jährige aus Madrid glänzte in Monaco und Frankreich.

Die guten Leistungen reichten, um die McLaren-Teamführung zu überzeugen, wie das Team am heutigen Dienstag im Werk von McLaren bestätigt hat. «Wir sind sehr glücklich mit beiden Fahrern und der Art und Weise, wie sie sich seit Saisonbeginn entwickelt haben», erklärte Teamchef Andreas Seidl gegenüber «Sky Sports News». «Sie sind die Zukunft für unser Team und wir freuen uns auf einige erfolgreiche gemeinsame Jahre.»

Norris, der es bisher vier Mal in die Punkte geschafft hat, erklärte: «Es gibt mir etwas mehr Selbstvertrauen. Ich sage nicht, dass ich dieses nicht habe, aber es ist gut zu wissen, dass ich hier ein weiteres Jahr sein werde und Gas geben kann.» Während sein Teamkollege bereits mit einem mehrjährigen Vertrag an Bord gelockt worden war, musste sich der 19-jährige Brite erst einmal beweisen, wie Seidl bestätigte: «Lando war ein Neuling, da ist es normal, dass man sich bewähren muss.»

«Er konnte sich gut durch seine Probezeit kämpfen und war von Anfang an beeindruckend – in Melbourne schaffte er es in seinem ersten Qualifying gleich ins Q3, was sein Talent unter Beweis stellt. Das war auch keine Ausnahme, er liefert regelmässig grossartige Leistungen in den Rennen. Und es ist grossartig, ihm bei der Arbeit mit dem Team zuzuschauen», lobt der Deutsche.

Und Seidl betont auch: «Die Silly Season hat schon begonnen und im Fahrerlager wird viel über die Fahrerpaarungen im nächsten Jahr spekuliert. Ich bin mir sicher, dass Lando mit seiner Performance in diesem Jahr auch das Interesse von anderen Teams geweckt hat, aber wir haben einen mehrjährigen Vertrag mit ihm abgeschlossen. Wir haben diese Entscheidung getroffen und bevorzugen es, dies gleich öffentlich zu verkünden.»

Die Freude ist auch bei Sainz gross: «Wir haben viel Spass, Lando und ich, und wir erleben gerade ein gutes Jahr. Natürlich geniessen wir es, mit dem Team nach vorne zu kommen und ich bin überzeugt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Zusammenarbeit klappt wirklich gut und ich freu mich, dass ich die nötige Stabilität habe, denn so lassen sich die guten Resultate besser erreichen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Carlos Sainz und Lando Norris geben auch 2020 für McLaren Gas © LAT Carlos Sainz und Lando Norris geben auch 2020 für McLaren Gas
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 21.11., 23:15, ORF Sport+
FIA Formel E - Saisonvorschau, Highlights aus Valencia
Do. 21.11., 23:25, ServusTV Österreich
kulTOUR mit Holender
Do. 21.11., 23:30, Motorvision TV
On Tour
Do. 21.11., 23:30, Eurosport
Formel E
Do. 21.11., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 22.11., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Fr. 22.11., 00:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 22.11., 00:30, NDR Fernsehen
NDR Talk Show
Fr. 22.11., 00:30, Eurosport
Motorsport
Fr. 22.11., 01:00, ORF Sport+
Formel 1
» zum TV-Programm