Formel 1

Max Verstappen und Alex Albon: In die Wüste geschickt

Von - 29.11.2019 12:14

​Die Red Bull Racing-Fahrer bereiteten sich auf ungewöhnliche Art und Weise auf den Abu Dhabi-GP vor: Sie heizten mit einem Honda-Buggy durch die Wüste. Und hätten am liebsten gar nicht mehr aufgehört.

Das neue Lieblingsspielzeug von Max Verstappen und Alex Albon heisst Honda Talon 1000X. Mit diesem Buggy heizten die beiden Red Bull Racing-Honda-Fahrer vor ihrem GP-Wochenende auf dem Yas Marina Circuit durch die Wüste von Abu Dhabi. Der Niederländer hatte schon einmal das Vergnügen, für den Thai-Briten war es das erste Mal. Als Lehrer stellte Red Bull den beiden Mohammed Balooshi zur Seite, Motorcross- und Raid-Rallye-Spezialist.

Nach einiger Zeit mit beiden Piloten am Lenkrad wurde klar: Es war ziemlich schwierig, die beiden wieder aus dem Wüstenfloh rauszubringen. Es wurde auch klar: Wir haben es hier mit Weltklasse-Fahrern, doch überaus lausigen Beifahrern zu tun.

Alex Albon lachte: «Das hat enormen Spass gemacht. Ich war noch nie Offroad unterwegs gewesen. Der grösste Unterschied: Auf einer Rennstrecke ist die immer klar, wo dein Gegner das Auto ungefähr platzieren wird. Bei Max im Buggy ist das eher so – er fährt jede Düne anders an, daran musste ich mich erst gewöhnen.»

Max meinte: «Das war typisch Red Bull, wir haben uns zunächst beim Kamelpolo amüsiert, dann durften wir mit dem Buggy ausrücken. Ich hatte schon im vergangenen Jahr das Vergnügen und wusste, wie viel Vergnügen das macht.»

Aber schauen Sie selber, wie Verstappen und Albon im Sand herumtobten:


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Albon und Verstappen toben durch die Wüste © Red Bull Albon und Verstappen toben durch die Wüste Für Albon war es der erste Offroad-Ausflug © Red Bull Für Albon war es der erste Offroad-Ausflug Albon übernimmt © Red Bull Albon übernimmt Max Verstappen und Alex Albon © Red Bull Max Verstappen und Alex Albon

siehe auch

Formel 1

Brasilien-Crash Vettel – Leclerc: Fortsetzung folgt

Formel 1

FP1 Abu Dhabi: Bestzeit von Bottas, Dreher von Vettel

Formel 1

Romain Grosjean: Haas-Unterboden 9 Monate alt

Formel 1

Sebastian Vettel (Ferrari): Sein Helm für Abu Dhabi

Formel 1

Valtteri Bottas in Abu Dhabi: Strafe lässt ihn kalt

Formel 1

Abu Dhabi-GP im Fernsehen: Ferrari-Bilanz armselig

Formel 1

Max Verstappen (Red Bull Racing-Honda): Vorteil weg?

Formel 1

Lewis Hamilton: «Denken nie, dass wir perfekt sind»

Formel 1

Zandvoort: Steilkurve extremer als in Indianapolis!

Formel 1

Alain Prost über Ocon: «Test-Zusage war sehr wichtig»

Formel 1

Robert Kubica 2020: DTM-Rennen und Haas-F1-Tests

Formel 1

Saison 2020: Heisser F2-Kampf der Ferrari-Talente

Formel 1

Max Verstappen über Honda: «Fundament für 2020»

Formel 1

Nico Hülkenberg: «Ein paar private Projekte»

Formel 1

Charles Leclerc über Vettel-Crash: «Nie wieder!»

Formel 1

Alex Albon: «Schuld liegt nicht nur bei Hamilton»

Formel 1

Bernie Ecclestone überzeugt: Ferrari schummelt nicht

Formel 1

Lewis Hamilton: «Das Reisen belastet Beziehungen»

Formel 1

Abu Dhabi-GP im Fernsehen: Das ist 2019 alles neu

Formel 1

Italien-GP: Ab 2025 in Mugello statt in Monza?

Formel 1

Mick Schumacher: 2020 Formel-2-Titel, 2021 Formel 1

Formel 1

Daniel Ricciardo: «Gute und schlechte Zeiten»

Formel 1

Williams bestätigt: Nicholas Latifi für Robert Kubica

Formel 1

Ferrari-Star Sebastian Vettel: Der erste Junge ist da

Formel 1

Max Verstappen: «WM-Titel 2020 muss das Ziel sein»

Formel 1

Ferrari-Teamchef: So sind Vettel und Leclerc wirklich

Formel 1

Rätsel Racing-Raritäten: Unverwechselbares Licht

Formel 1

WM-Finale von Abu Dhabi: 13 Zahlen und Fakten

Formel 1

Lewis Hamilton (Mercedes): Mythos oder Wahrheit?

Formel 1

Honda: Bis 2021 mit Red Bull Racing und AlphaTauri!

Formel 1

Juwel in Abu Dhabi: Die teuerste Rennstrecke der Welt

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 07.12., 23:20, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 07.12., 23:40, ORF Sport+
FIA Formel E, Highlights aus Ad Diriyah
Sa. 07.12., 23:50, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
So. 08.12., 00:10, Motorvision TV
Formula Drift Championship
So. 08.12., 00:15, Hamburg 1
car port
So. 08.12., 02:10, SPORT1+
SPORT1 News
So. 08.12., 02:15, Hamburg 1
car port
So. 08.12., 03:30, SPORT1+
SPORT1 News
So. 08.12., 04:45, Hamburg 1
car port
So. 08.12., 04:45, Motorvision TV
Isle of Man Tourist Trophy 2019
» zum TV-Programm